"Air Food One"

Lufthansa und Post starten Menü-Lieferservice

+
Die Lufthansa und die Deutsche Post wollen zusammen einen Menü-Lieferservice anbieten.

Köln/Düsseldorf - Die Lufthansa und die Deutsche Post wollen zusammen einen Lieferservice anbieten, der gekochte Mahlzeiten zum Kunden bringt.

Die Lufthansa und die Deutsche Post testen einem Bericht zufolge einen gemeinsamen Lieferservice für fertig gekochte Mahlzeiten. Die Menüs würden von der Lufthansa-Tochter LSG hergestellt und mit dem Post-Versandservice DHL ausgeliefert, berichtete die "Rheinische Post" am Dienstag. Die Testphase in Köln und Düsseldorf beginne am Mittwoch und laufe acht Wochen lang. Das Projekt trage den vorläufigen Namen "Air Food One".

Den Angaben zufolge werden die Bestellungen über das Portal allyouneed.com abgewickelt, das ebenfalls zur Post gehört und bereits jetzt unter anderem Lebensmittel anbietet. Die Menüs sollen denen ähneln, die auf längeren Lufthansa-Flügen angeboten werden. Als "Wettbewerber zum typischen Pizza-Service um die Ecke" sei es nicht angelegt, schrieb die Zeitung.

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Jeden Tag sterben 15 000 Kinder unter fünf

Jeden Tag sterben 15 000 Kinder unter fünf

Meistgelesene Artikel

Dämpfer für Aktionäre im Musterverfahren zu VW-Übernahmeschlacht

Dämpfer für Aktionäre im Musterverfahren zu VW-Übernahmeschlacht

Grüne fordern mehr Transparenz bei Prüfung und Zulassung von Glyphosat in Europa

Grüne fordern mehr Transparenz bei Prüfung und Zulassung von Glyphosat in Europa

BASF: Von Schäumen aus belastetem Stoff geht keine Gefahr aus

BASF: Von Schäumen aus belastetem Stoff geht keine Gefahr aus

"Arm trotz Arbeit": Mehr als drei Millionen Deutsche haben mehrere Jobs

"Arm trotz Arbeit": Mehr als drei Millionen Deutsche haben mehrere Jobs

Kommentare