Lokführer bestreiken vor allem Güterverkehr

Mainz - Der für diese Woche angekündigte Lokführerstreik wird sich auf den Güterverkehr konzentrieren. Ganz verschont bleibt der Personenverkehr allerdings nicht. Die Einzelheiten:

“Den Personenverkehr werden wir etwas zurückhaltender einbeziehen“, sagte der stellvertretende Bundesvorsitzende der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL), Sven Grünwald, am Dienstag im ZDF-“Morgenmagazin“. Es werde nicht unbefristet gestreikt, sagte Grünwald. Der Streik werde aber ausgeweitet auf die Konkurrenten der Deutschen Bahn. Die GDL will den Streikbeginn zwölf Stunden vorher ankündigen. “Die Kasse ist gut gefüllt, wir können einen Streik sehr sehr lange aushalten.“ Die Gewerkschaft will einheitliche Tarifbedingungen für rund 26 000 Lokführer.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

Frau findet unfassbare Notiz in einem Amazon-Paket

Frau findet unfassbare Notiz in einem Amazon-Paket

Kükenschreddern soll durch neue Technik überflüssig werden

Kükenschreddern soll durch neue Technik überflüssig werden

Schnell und billig: Das sind die Tricks der Lebensmittelindustrie

Schnell und billig: Das sind die Tricks der Lebensmittelindustrie

Amazon will 100.000 Jobs in den USA schaffen

Amazon will 100.000 Jobs in den USA schaffen

Kommentare