Umsatz in Deutschland wächst

Lidl erwartet Umsatz von mehr als 18 Milliarden Euro

Berlin - Der Lebensmitteldiscounter Lidl rechnet im laufenden Geschäftsjahr mit einem weiteren Umsatzwachstum. Das Unternehmen werde in Deutschland im Geschäftsjahr 2014/2015 deutlich mehr als 18 Milliarden Euro Umsatz erzielen, so die Prognose.

Diese Aussage machte Deutschlandchef Matthias Raimund in einem am Freitag vorab veröffentlichten Interview mit der "Wirtschaftswoche". Es zeichne sich ab, dass Lidl in Deutschland weiter gewachsen sei. Das Unternehmen setzt künftig nur noch begrenzt auf eine Erweiterung des Filialnetzes. Zwar gebe es in einzelnen Regionen noch Potenzial für neue Filialen, sagte Raimund dem Magazin. Es sei aber klar, dass "die Zeit stürmischer Flächenexpansion in Deutschland vorbei ist". Das Wachstum müsse jetzt vor allem aus den bestehenden Märkten kommen. "Deshalb erweitern und modernisieren wir die Standorte und setzen ganz stark auf das Thema Qualität", kündigte der Lidl-Deutschlandchef an.

AFP

Rubriklistenbild: © AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Meistgelesene Artikel

Zuckerberg entschuldigt sich für virtuellen Puerto-Rico-Ausflug

Zuckerberg entschuldigt sich für virtuellen Puerto-Rico-Ausflug

Dämpfer für Aktionäre im Musterverfahren zu VW-Übernahmeschlacht

Dämpfer für Aktionäre im Musterverfahren zu VW-Übernahmeschlacht

Grüne fordern mehr Transparenz bei Prüfung und Zulassung von Glyphosat in Europa

Grüne fordern mehr Transparenz bei Prüfung und Zulassung von Glyphosat in Europa

BASF: Von Schäumen aus belastetem Stoff geht keine Gefahr aus

BASF: Von Schäumen aus belastetem Stoff geht keine Gefahr aus

Kommentare