Von der Leyen: Talsohle nicht durchschritten

+
Arbeits- und Sozialministerin Ursula von der Leyen (CDU)

Berlin - Die neue Arbeits- und Sozialministerin Ursula von der Leyen (CDU) hält trotz der robusten Verfassung des Arbeitsmarktes die Talsohle für “noch nicht durchschritten“.

Auch eine Trendwende sei aus den November-Zahlen der Bundesagentur für Arbeit noch nicht erkennbar, sagte von der Leyen bei ihrem ersten öffentlichen Auftritt als neue Ressortchefin am Dienstag in Berlin. Sie war erst am Vortag von Bundespräsident Horst Köhler als Nachfolgerin für den bereits nach einem Monat zurückgetretenen Arbeitsminister Franz Josef Jung (CDU) ernannt worden.

Dank der Reformen, des Konjunkturpakets und kurzfristiger Maßnahmen wie dem Kurzarbeitergeld habe sich der Arbeitsmarkt bisher als robust erwiesen und besser gehalten als erwartet, betonte von der Leyen. Sie sprach zugleich aber von Signalen einer “negativen Entwicklung“, verwies auf die bevorstehenden Wintermonate und eine “verhaltene Auftragslage“.

dpa

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Meistgelesene Artikel

Bahn-Fahrkarte oder digitales Ticket: Was wollen Reisende?

Bahn-Fahrkarte oder digitales Ticket: Was wollen Reisende?

G20-Länder verstärken Kampf gegen ausbeuterische Arbeit 

G20-Länder verstärken Kampf gegen ausbeuterische Arbeit 

Gericht: Sonntagsarbeit bei Amazon nur in Einzelfällen

Gericht: Sonntagsarbeit bei Amazon nur in Einzelfällen

Konkurrenz für dm und Rossmann? Edeka plant Drogeriemarkt-Kette

Konkurrenz für dm und Rossmann? Edeka plant Drogeriemarkt-Kette

Kommentare