Schwerpunkt Wohnen und Dekoration 

Konsumgütermesse Ambiente startet "very british"

+
Am Stand des britischen Unternehmens Wedgewood gibt es Weihnachtskugeln in blau weiß. Wedgewood designt unter anderem auch das Porzellan für die britischen Royals. Foto: Susann Prautsch

Frankfurt/Main - Mit einem Fokus auf das EU-Aussteigerland Großbritannien hat die Frankfurter Konsumgütermesse Ambiente begonnen.

Rund um die Themen "Wohnen", "Schenken" und "gedeckter Tisch" zeigen 4454 Aussteller (2016: 4386) auf dem ausgebuchten Messegelände ihre Produkte bis einschließlich Dienstag (14. Februar). Großbritannien war bereits vor der Brexit-Abstimmung als Partnerland ausgewählt worden.

Das Vereinigte Königreich hat eine große Design-Tradition - es ist sowohl ein wichtiger Markt als auch eines der größten Export- und Handelsländer für die "Ambiente"-Produktgruppen. Laut einer Analyse des Instituts für Handelsforschung haben die Briten im Jahr 2015 überdurchschnittlich viel Geld etwa für Lederwaren, Elektro-Kleingeräte, Schmuck und Hausrat ausgegeben.

Zu der Weltleitmesse werden rund 140.000 Fachbesucher aus mehr als 150 Ländern erwartet. Bereits an diesem Freitag wird neben dem Deutschen Designpreis der Schmähpreis "Plagiarius" vergeben, der besonders dreist abgekupferte Nachahmer-Produkte brandmarken soll. Sein Symbol ist ein schwarzer Zwerg mit einer goldenen Nase als Symbol für ungerechtfertigte Gewinne aus dem Ideenklau.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Urlaub in Deutschland: 14 herrliche Reiseziele für den Sommer

Urlaub in Deutschland: 14 herrliche Reiseziele für den Sommer

Trump wegen Harmonie-Gipfel mit Putin zu Hause unter Druck

Trump wegen Harmonie-Gipfel mit Putin zu Hause unter Druck

Paradiesisch: Das sind die schönsten Strände Europas

Paradiesisch: Das sind die schönsten Strände Europas

Festival of Speed: Zum Jubiläum gibt's heiße Flitzer und legendäre Sportwagen

Festival of Speed: Zum Jubiläum gibt's heiße Flitzer und legendäre Sportwagen

Meistgelesene Artikel

Angebot bei Edeka sorgt für Aufregung - geht der Konzern mit diesem Tiefpreis zu weit?

Angebot bei Edeka sorgt für Aufregung - geht der Konzern mit diesem Tiefpreis zu weit?

Neuer Lidl-Rückruf: Achtung! Hersteller warnt vor gefährlichen Bakterien

Neuer Lidl-Rückruf: Achtung! Hersteller warnt vor gefährlichen Bakterien

Diesel-Skandal: Jetzt besteht auch Verdacht gegen Opel

Diesel-Skandal: Jetzt besteht auch Verdacht gegen Opel

Drogeriekette mit seltsamem Namen macht dm und Rossmann Konkurrenz

Drogeriekette mit seltsamem Namen macht dm und Rossmann Konkurrenz

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.