Kein Arbeiter-Ansturm aus Osteuropa

Nürnberg - Die Bundesagentur für Arbeit (BA) hat nach dem Beginn der Arbeitnehmerfreizügigkeit am 1. Mai keinen Ansturm osteuropäischer Arbeitskräfte verzeichnet.

“Wir spüren bislang keine messbaren Folgen“, sagte BA-Vorstandsmitglied Raimund Becker am Dienstag in Nürnberg. Auch Umfragen bei grenznahen Arbeitsagenturen hätten gezeigt, dass es bisher keinen großen Zustrom osteuropäischer Jobsucher gebe. “Es tröpfelt lediglich ein bisschen.“

Als Barriere erwiesen sich in vielen Fällen die fehlenden Deutschkenntnisse, sagte Becker. Einige größere Firmen hätten berichtet, dass sich osteuropäische Bewerber vor allem nach Hilfsarbeiten erkundigten, die keine großen Qualifikationen erforderten.

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Anschlag in Manchester

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Anschlag in Manchester

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Besonderes Flair: Sightseeing in den schönsten Straßen der Welt

Besonderes Flair: Sightseeing in den schönsten Straßen der Welt

Meistgelesene Artikel

Vodafone schreibt  6,3 Milliarden Euro Verlust

Vodafone schreibt  6,3 Milliarden Euro Verlust

IG-Metall: 35 Stunden-Woche bleibt der Maßstab

IG-Metall: 35 Stunden-Woche bleibt der Maßstab

Abgas-Skandal: EU-Kommission geht nun auch gegen Italien vor

Abgas-Skandal: EU-Kommission geht nun auch gegen Italien vor

Deutschland bei Touristen beliebt wie nie

Deutschland bei Touristen beliebt wie nie

Kommentare