Defizit: Zuschläge bei der  Krankenversicherung

+
Wegen eines Defizits von bis zu elf Milliarden Euro im nächsten Jahr, planen die gesetzlichen Krankenkassen Zusatzbeiträge ein.

Berlin - Der gesetzlichen Krankenversicherung fehlen nach Einschätzung der DAK im kommenden Jahr bis zu elf Milliarden Euro.

Als Folge seien “flächendeckend Zusatzbeiträge“ zu erwarten, sagte DAK-Chef Herbert Rebscher der “Rheinischen Post“ vom Dienstag. Schon in diesem Jahr hätten die Kassen drei Milliarden Euro weniger, als sie brauchten.

“Da sich die Situation am Arbeitsmarkt im kommenden Jahr deutlich zuspitzt, könnte das System schon 2010 mit bis zu elf Milliarden Euro unterfinanziert sein“, sagte der Kassenmanager. Zusatzbeiträge müssen die Krankenkassen erheben, wenn sie mit der Zuweisung aus dem Gesundheitsfonds nicht auskommen.

Auch der Spitzenverband der gesetzlichen Krankenversicherung hatte für kommendes Jahr flächendeckende Zusatzbeiträge vorausgesagt.

AP

Das könnte Sie auch interessieren

Worauf freut ihr euch am meisten auf dem Freimarkt?

Worauf freut ihr euch am meisten auf dem Freimarkt?

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Meistgelesene Artikel

Zuckerberg entschuldigt sich für virtuellen Puerto-Rico-Ausflug

Zuckerberg entschuldigt sich für virtuellen Puerto-Rico-Ausflug

Dämpfer für Aktionäre im Musterverfahren zu VW-Übernahmeschlacht

Dämpfer für Aktionäre im Musterverfahren zu VW-Übernahmeschlacht

Grüne fordern mehr Transparenz bei Prüfung und Zulassung von Glyphosat in Europa

Grüne fordern mehr Transparenz bei Prüfung und Zulassung von Glyphosat in Europa

BASF: Von Schäumen aus belastetem Stoff geht keine Gefahr aus

BASF: Von Schäumen aus belastetem Stoff geht keine Gefahr aus

Kommentare