Kartellamt beschuldigt Pfleiderer der Preisabsprache

+
Blick auf das Firmenlogo der Pfleiderer AG vor dem Werksgelände im oberpfälzischen Neumarkt.

Neumarkt - Das Bundeskartellamt beschuldigt den Bau- und Möbelzulieferer Pfleiderer der illegalen Preisabsprache.

Nach einer Razzia habe das Unternehmen ein entsprechendes Beschuldigungs- und Anhörungsschreiben erhalten, teilte die Pfleiderer AG am Mittwoch mit. Die Kartellbehörde hatte vor einem Jahr mehrere Pfleiderer- Standorte sowie die Büros von sechs weiteren Spanplatten-Herstellern durchsuchen lassen. Es gab den Verdacht, dass durch Absprachen die Marktpreise für Holzwerkstoffe manipuliert wurden. Damals hatte Pfleiderer die Anschuldigungen zurückgewiesen. Aktuell wurde wegen des laufenden Verfahrens keine Stellungnahme abgegeben.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Neuer Faber-Castell-Chef setzt auf China und neue Trends

Neuer Faber-Castell-Chef setzt auf China und neue Trends

Airbus bildet mit Bombardier Allianz gegen Boeing

Airbus bildet mit Bombardier Allianz gegen Boeing

Discounter expandiert: In diese fünf Städte kommen bald Primark-Filialen

Discounter expandiert: In diese fünf Städte kommen bald Primark-Filialen

Zum Fahrplanwechsel: Bahn erhöht Preise - auch Fernzugtickets teurer

Zum Fahrplanwechsel: Bahn erhöht Preise - auch Fernzugtickets teurer

Kommentare