BMW im Juli erneut mit Absatzminus

München - Die Verkaufszahlen der Marken BMW, Mini und Rolls-Royce gingen im Vergleich zum Vorjahresmonat um 12,6 Prozent auf 109 923 Einheiten zurück.

Wie das Unternehmen am Freitag in München mitteilte,  Dies war zwar weniger als in den Vormonaten, Wettbewerber Audi hatte für den Juli aber bereits leichte Zuwächse gemeldet. Die Marke Mini schaffte im Juli erstmals seit vergangenen September wieder ein leichtes Absatzplus.

Umso härter traf es dafür die Kernmarke BMW. Hier lagen die Verkaufszahlen mit knapp 90 600 Autos fast 15 Prozent unter dem Vorjahreswert.

dpa

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Meistgelesene Artikel

Frau findet unfassbare Notiz in einem Amazon-Paket

Frau findet unfassbare Notiz in einem Amazon-Paket

Kükenschreddern soll durch neue Technik überflüssig werden

Kükenschreddern soll durch neue Technik überflüssig werden

Neue Taktik: Verdi will Streiks bei Amazon europaweit abstimmen

Neue Taktik: Verdi will Streiks bei Amazon europaweit abstimmen

950 Milliarden Euro: Darum kosten Raucher die Weltwirtschaft so viel

950 Milliarden Euro: Darum kosten Raucher die Weltwirtschaft so viel

Kommentare