Jeans-Test: Gut muss nicht teuer sein

+
15 Männerjeans nahmen die Tester unter die Lupe.

Berlin - Jeans sind Kult und Alltagsdress zugleich - die Stiftung Warentest hat nun ihre Qualität überprüft. 15 verschiedene Männerjeans wurden getestet, das beste Urteil erhielt eine der billigsten Varianten.

Eine 26 Euro teure Hose von Zara schnitt beim Test am besten ab. Die Jeans wurden auf Haltbarkeit, Passform und Schadstoffe untersucht. Auch die Produktionsbedingungen wurden unter die Lupe genommen.

Von den sechs Hosen, die das Qualitätsurteil "gut" erhielten, sind immerhin drei zu einem Preis von unter 50 Euro erhältlich.

Teuerste Jeans ist nicht die beste

Die Jeans aus dem Hause 7 for all mankind - eine Marke, die Hollywoodschauspieler Ben Affleck zum Beispiel gerne trägt - war mit 249 Euro die teuerste unter den getesteten. Auch sie erhielt das Testurteil "gut". Sie passt zwar ausgezeichnet, lässt aber in punkto Haltbarkeit Wünsche offen.

Neun der insgesamt 15 überprüften Jeans bekamen die Note "befriedigend", darunter beispielweise die Anbieter G-Star Raw, Diesel oder Jack Jones. Ausschlaggebend für das Urteil waren Abzüge wegen mangelnder Haltbarkeit, unsauberer Verarbeitung oder schlechter Passform.

Kotzlichkeiten und dicke Tränen: Zwölfter Dschungel-Tag in Bildern

Kotzlichkeiten und dicke Tränen: Zwölfter Dschungel-Tag in Bildern

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Meistgelesene Artikel

Samsung: Das sind die Gründe für die Batterie-Explosionen

Samsung: Das sind die Gründe für die Batterie-Explosionen

Schockierte dm-Kunden: Was soll dieser Faschingsartikel?

Schockierte dm-Kunden: Was soll dieser Faschingsartikel?

Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Schnell und billig: Das sind die Tricks der Lebensmittelindustrie

Schnell und billig: Das sind die Tricks der Lebensmittelindustrie

Kommentare