Japans Exporte schwach

+
Containerschiffe im Odaiba-Hafen in Tokio: Japans Exporte gingen im Mai zum achten Mal nacheinander zurück. Foto: epa Brown

Tokio (dpa) - Die japanische Wirtschaft kämpft weiter mit einer schwachen Nachfrage der wichtigsten Handelspartner und dem jüngst wieder erstarkten Yen.

Die Exporte gingen im Mai zum achten Mal nacheinander zurück. Die Ausfuhren seien um 11,3 Prozent gesunken, teilte das Finanzministerium mit.

Die Exporte nach China, dem wichtigsten Handelspartner des Landes sei um fast 15 Prozent gefallen. Bei den Importen habe das Minus insgesamt 13,8 Prozent betragen. Hier profitiert Japan von der jüngsten Stärke der heimischen Währung und der niedrigen Rohstoffpreise. Wegen des starken Exportrückgangs habe es mit 40,7 Milliarden Yen (342 Mio Euro) das erste Handelsbilanzdefizit seit Januar gegeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Brände in Kalifornien - Trump wütet auf Twitter

Brände in Kalifornien - Trump wütet auf Twitter

Flammenhölle von Malibu trifft auch Promis

Flammenhölle von Malibu trifft auch Promis

Wie werde ich Manufakturporzellanmaler?

Wie werde ich Manufakturporzellanmaler?

Brexit: Neue Dynamik, aber kein Durchbruch

Brexit: Neue Dynamik, aber kein Durchbruch

Meistgelesene Artikel

„heute journal“: Diesel-Interview mit Slomka wird für Scheuer zum Spießrutenlauf 

„heute journal“: Diesel-Interview mit Slomka wird für Scheuer zum Spießrutenlauf 

Beliebte Schuhkette wird es bald nicht mehr geben - Reno übernimmt

Beliebte Schuhkette wird es bald nicht mehr geben - Reno übernimmt

Sophia Thomalla sorgt für Hass-Kommentare gegen MediaMarkt: „Nicht euer Ernst, oder?“

Sophia Thomalla sorgt für Hass-Kommentare gegen MediaMarkt: „Nicht euer Ernst, oder?“

Aldi startet Rückruf: Verzehr dieses Produkts kann lebensbedrohlich sein

Aldi startet Rückruf: Verzehr dieses Produkts kann lebensbedrohlich sein

Kommentare