Dreamliner in Japan fliegen wieder

+
In Japan haben die ersten Dreamliner von Boeing wieder ihren Betrieb aufgenommen

Tokio - Nach monatelanger Zwangspause wegen defekter Batterien fliegen die ersten „Dreamliner“ in Japan wieder nach Plan.

Die Fluggesellschaften All Nippon Airways (ANA) und Japan Airlines (JAL) nahmen am Samstag den regulären Betrieb mit den Boeing 787-Maschinen auf. ANA hatte bereits in der vergangenen Woche fünf provisorische Flüge gestartet. Mit 17 von ANA gekauften Dreamliner und sieben Maschinen bei JAL sind Japans führende Fluglinien gleichzeitig weltgrößte Betreiber des Flugzeugtyps. Die Luftaufsichtsbehörden hatten den „Dreamliner“ Mitte Januar wegen seiner feuergefährlichen Batterien aus dem Verkehr gezogen. Bei zwei Flugzeugen war es zu Vorfällen gekommen. Nachdem Boeing ein neues Batteriedesign entwickelt hatte, darf der „Dreamliner“ wieder fliegen.

dpa

Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Wuff! Der optimale Campingbus für Bello

Wuff! Der optimale Campingbus für Bello

Mindestens 32 Tote bei Absturz eines Fracht-Jumbos

Mindestens 32 Tote bei Absturz eines Fracht-Jumbos

Meistgelesene Artikel

Kükenschreddern soll durch neue Technik überflüssig werden

Kükenschreddern soll durch neue Technik überflüssig werden

Bombardier: Deutschland bleibt Produktionsstandort

Bombardier: Deutschland bleibt Produktionsstandort

Türkische Lira stürzt auf Rekordtief ab

Türkische Lira stürzt auf Rekordtief ab

Neue Taktik: Verdi will Streiks bei Amazon europaweit abstimmen

Neue Taktik: Verdi will Streiks bei Amazon europaweit abstimmen

Kommentare