Italien will keinen EZB-Staatsanleihenankauf

+
Vittorio Grilli.

Mailand - Italien hat nach Aussage von Finanzminister Vittorio Grilli nicht die Absicht, die Europäische Zentralbank (EZB) um den Ankauf von Staatsanleihen zu bitten.

 Es sei zum jetzigen Zeitpunkt absolut nicht erforderlich, um Hilfe zu ersuchen, sagte Grilli am Samstag am Rande einer Tagung am Comer See.

Die EZB hatte jüngst zugesagt, Anleihen kriselnder Euroländer in unbegrenztem Umfang aufzukaufen, um deren Zinslasten zu senken. Nach der Ankündigung hatte der italienische Ministerpräsident Mario Monti am Donnerstag allerdings erklärt, sein Land könne das Hilfsprogramm benötigen. Die Regierung müsse zunächst aber die Einzelheiten näher prüfen. Monti wollte noch am Samstag mit dem EU-Ratspräsidenten Herman Van Rompuy zusammentreffen. Dabei sollte es um die Schuldenkrise in der Eurozone gehen.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Wie Zimmerpflanzen das Zuhause in eine grüne Oase verwandeln

Wie Zimmerpflanzen das Zuhause in eine grüne Oase verwandeln

Blubberkonzerte für Froschtouristen: Ein Ausflug ins Moor

Blubberkonzerte für Froschtouristen: Ein Ausflug ins Moor

Schüler in den USA demonstrieren für schärferes Waffenrecht

Schüler in den USA demonstrieren für schärferes Waffenrecht

Fotostrecke: Tim Wiese in der DeichStube

Fotostrecke: Tim Wiese in der DeichStube

Meistgelesene Artikel

Stiftung Warentest untersucht 30 Lachsfilets und gibt Kunden allgemeinen Tipp

Stiftung Warentest untersucht 30 Lachsfilets und gibt Kunden allgemeinen Tipp

Planen Aldi Süd und Aldi Nord den Mega-Coup? Experte erklärt was dahinter steckt

Planen Aldi Süd und Aldi Nord den Mega-Coup? Experte erklärt was dahinter steckt

Zoff um Suchmaschine: „Amazon will uns in die Irre führen“

Zoff um Suchmaschine: „Amazon will uns in die Irre führen“

Geplante Deutschland-Expansion: Burger King holt sich Verstärkung

Geplante Deutschland-Expansion: Burger King holt sich Verstärkung

Kommentare