Ideen für eine „NewAlitalia“

Italiens Minister gibt Signale: Übernimmt Lufthansa nun Alitalia? 

Die Lufthansa will schon seit geraumer Zeit die Fluglinie Alitalia übernehmen. Nun gibt es neue Signale aus Italiens Regierung.

Rom - Lufthansa hat für die marode italienische Fluglinie Alitalia nach Angaben der Regierung in Rom das beste Angebot vorgelegt. Es gebe Verbesserungen, was die Frage zu Mitarbeitern und zum Erhalt vor allem der interkontinentalen Strecken betreffe, sagte Wirtschaftsminister Carlo Calenda am Donnerstagabend im TV-Programm Tg1. Es sei jedoch ein Angebot, das „weiter verhandelt werde“. Stellen würden „in jedem Fall“ gestrichen, so Calenda.

Im Rennen um Alitalia ist auch ein Konsortium um den Billigflieger Easyjet. Zudem wird der ungarische Billig-Fluggesellschaft Wizz Air als Interessent gehandelt. Alitalia hatte vor rund einem Jahr Insolvenz angemeldet und fliegt derzeit mit einem Brückenkredit des italienischen Staates. Die Frist für eine Entscheidung über den Verkauf wurde von Ende April noch einmal um sechs Monate nach hinten verschoben. Der Beschluss dazu soll nächste Woche gefasst werden.

Die Lufthansa hatte nach eigenen Angaben von Anfang der Woche „ein Dokument eingereicht“, in dem Ideen „für eine restrukturierte "NewAlitalia"“ skizziert worden seien. Auf dieser Basis könne sich Lufthansa weitere Gespräche vorstellen. Lufthansa habe immer betont, dass der italienische Markt sehr wichtig sei und dass Lufthansa Interesse an einer restrukturierten Alitalia habe, hatte ein Sprecher gesagt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / -

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Traumstart für die Wiesn - "Petrus ist ein Münchner"

Traumstart für die Wiesn - "Petrus ist ein Münchner"

Tag der offenen Tür des Industrieparks Walsrode in Bomlitz

Tag der offenen Tür des Industrieparks Walsrode in Bomlitz

Dortmund holt Punkt - Hertha BSC gewinnt Verfolgerduell

Dortmund holt Punkt - Hertha BSC gewinnt Verfolgerduell

Fotostrecke: Kruse, Eggestein und Klaassen lassen Werder jubeln

Fotostrecke: Kruse, Eggestein und Klaassen lassen Werder jubeln

Meistgelesene Artikel

Kunde nennt Verhalten von Aldi „ekelhaft“ - Discounter wehrt sich mit deutlichen Worten

Kunde nennt Verhalten von Aldi „ekelhaft“ - Discounter wehrt sich mit deutlichen Worten

"Zurück in den Laden bringen": Umweltexperte ruft zu Boykott auf, der wirklich alle betrifft

"Zurück in den Laden bringen": Umweltexperte ruft zu Boykott auf, der wirklich alle betrifft

Klimaschutz-Flop könnte Deutschland bis zu 60 Milliarden Euro kosten

Klimaschutz-Flop könnte Deutschland bis zu 60 Milliarden Euro kosten

McDonald's muss wegen Steuertricks in Luxemburg nichts nachzahlen

McDonald's muss wegen Steuertricks in Luxemburg nichts nachzahlen

Kommentare