Irischer Baustoffkonzern CRH schlägt bei Holcim und Lafarge zu

+
Der Baustoffhersteller Holcim verkauft Teile seines Unternehmens an den irischen Konkurrenten CRH. Foto: Ennio Leanza

Paris/Zürich (dpa) - Die Bauzulieferer Holcim und Lafarge verkaufen wegen der bevorstehenden Fusion erwartungsgemäß Teile ihres Geschäfts an CRH.

Der irische Konkurrent übernehme Sparten in Europa, Kanada, Brasilien und auf den Philippinen in einem Wert von 6,5 Milliarden Euro, wie Holcim und Lafarge gemeinsam in Paris und Zürich mitteilten. Über den Verkauf an CRH wurde zuletzt immer wieder spekuliert - auch die Summe steht schon länger im Raum. Es ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zum Zusammenschluss der beiden HeidelbergCement-Konkurrenten, dessen Abschluss in der ersten Jahreshälfte erwartet wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Stimmiges Ambiente und handfeste Livemusik im Rotenburger Ronululu

Stimmiges Ambiente und handfeste Livemusik im Rotenburger Ronululu

Selena Gomez zeigt sich bei ungewohnt ernsten American Music Awards blond

Selena Gomez zeigt sich bei ungewohnt ernsten American Music Awards blond

Wie werde ich Notfallsanitäter/in?

Wie werde ich Notfallsanitäter/in?

Hartes Ringen bei Jamaika-Sondierungen

Hartes Ringen bei Jamaika-Sondierungen

Meistgelesene Artikel

Siemens-Beschäftigte wollen Stellen-Kahlschlag nicht hinnehmen

Siemens-Beschäftigte wollen Stellen-Kahlschlag nicht hinnehmen

Darauf müssen sich Verbraucher im kommenden Jahr einstellen

Darauf müssen sich Verbraucher im kommenden Jahr einstellen

Gibt es bald „Beauty-Waggons“ in Zügen?

Gibt es bald „Beauty-Waggons“ in Zügen?

Flughafen BER: Noch 30 „technische Risiken“ in Fluggastterminal

Flughafen BER: Noch 30 „technische Risiken“ in Fluggastterminal

Kommentare