Investitionen und Exporte holen Wirtschaft aus Rezession

+
Rauchender Schornstein einer Fabrik. Das Statistische Bundesamt erklärt: “Die deutsche Wirtschaft erholt sich nach dem starken Einbruch im Winter weiter.“

Wiesbaden - Die Investitionen der Unternehmen und der wiedererstarkte Export haben die deutsche Wirtschaft aus der Rezession geholt.

Dagegen bremsten die zurückhaltenden Konsumenten das Wirtschaftswachstum im dritten Quartal. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) legte im Vergleich zum Vorquartal real um 0,7 Prozent zu. Das meldete das Statistische Bundesamt am Dienstag und bestätigte damit seine erste Schätzung. Dieses Plus war das stärkste Wachstum seit Anfang 2008. Damit sei die schwerste Rezession seit Beginn der Bundesrepublik endgültig überwunden: “Die deutsche Wirtschaft erholt sich nach dem starken Einbruch im Winter weiter.“

dpa

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Familientag beim TV-Jubiläum

Familientag beim TV-Jubiläum

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Meistgelesene Artikel

Paketzusteller Hermes will E-Fahrzeuge einsetzen

Paketzusteller Hermes will E-Fahrzeuge einsetzen

Ex-Finanzchef: Dieses Detail führte zur Schlecker-Insolvenz

Ex-Finanzchef: Dieses Detail führte zur Schlecker-Insolvenz

Vodafone schreibt  6,3 Milliarden Euro Verlust

Vodafone schreibt  6,3 Milliarden Euro Verlust

IG-Metall: 35 Stunden-Woche bleibt der Maßstab

IG-Metall: 35 Stunden-Woche bleibt der Maßstab

Kommentare