Industrie: Dickes Auftrags-Plus im Januar

+
Wie das Bundeswirtschaftsministerium mitteilt, hat die Industrie im Januar eine steigende Zahl an Auftragseingängen verbucht.

Berlin - Die Auftragseingänge in der Industrie sind im Januar überraschend kräftig um 4,3 Prozent gestiegen.

Der Umfang an Großaufträgen lag für einen Januar deutlich über dem Durchschnitt, Auftragseinbußen aus dem Dezember konnten mehr als wettgemacht werden, teilte das Bundeswirtschaftsministerium am Freitag in Berlin mit. Im Dezember waren die Auftragseingänge nach einer ohnehin längeren Durststrecke um 1,6 Prozent gesunken. Im Inland stieg das Ordervolumen um 7,1 Prozent, auch die Auslandsnachfrage erlebte mit 1,9 eine spürbare Erhöhung. Im Zweimonatsvergleich (Dezember/Januar gegenüber Oktober/November) blieben die Auftragseingänge mit einem Plus von 1,8 Prozent weiter aufwärts gerichtet.

apn

Das könnte Sie auch interessieren

Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt

Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt

Die Toten Hosen in der Bremer ÖVB-Arena

Die Toten Hosen in der Bremer ÖVB-Arena

Regierungspartei fordert Rücktritt Mugabes

Regierungspartei fordert Rücktritt Mugabes

Mitmach-Tag in der Kindertagesstätte Dörverden

Mitmach-Tag in der Kindertagesstätte Dörverden

Meistgelesene Artikel

Online-Händler verdient durch „Single-Tag“ 25,3 Milliarden Dollar - in nur 24 Stunden

Online-Händler verdient durch „Single-Tag“ 25,3 Milliarden Dollar - in nur 24 Stunden

ADAC leistet 90 Millionen Steuernachzahlung

ADAC leistet 90 Millionen Steuernachzahlung

Einst höchster Richter Liechtensteins wegen Geldwäsche verurteilt

Einst höchster Richter Liechtensteins wegen Geldwäsche verurteilt

US-Staatsanwalt nimmt Google ins Visier

US-Staatsanwalt nimmt Google ins Visier

Kommentare