Ikea ruft Spieltunnel zurück

+

Hofheim - Die Möbelkette Ikea hat ein Spielzelt aus ihrem Sortiment zurückgerufen. Für Kinder besteht die Gefahr von Schnitt- und Stichverletzungen.

Beim Spieltunnel “Busa“ könne das Stahldrahtgestänge zerbrechen, wenn er aufgebaut oder benutzt werde, warnte das schwedische Unternehmen am Donnerstag in Hofheim. Außerdem könnten sich scharfe Drahtenden durch den Zeltstoff bohren. “Wenn Kinder damit spielen, besteht das Risiko von Schnitt- und Stichverletzungen“, heißt es in einer Ikea-Mitteilung. Bislang sei dies mindestens dreimal passiert. Das Spielzelt wurde nach Ikea-Angaben seit dem 1. August 2011 in allen Märkten angeboten. Kunden, die das Zelt zurückgeben, erhalten das gezahlte Geld zurück.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Meistgelesene Artikel

Zuckerberg entschuldigt sich für virtuellen Puerto-Rico-Ausflug

Zuckerberg entschuldigt sich für virtuellen Puerto-Rico-Ausflug

Dämpfer für Aktionäre im Musterverfahren zu VW-Übernahmeschlacht

Dämpfer für Aktionäre im Musterverfahren zu VW-Übernahmeschlacht

Grüne fordern mehr Transparenz bei Prüfung und Zulassung von Glyphosat in Europa

Grüne fordern mehr Transparenz bei Prüfung und Zulassung von Glyphosat in Europa

BASF: Von Schäumen aus belastetem Stoff geht keine Gefahr aus

BASF: Von Schäumen aus belastetem Stoff geht keine Gefahr aus

Kommentare