Online-Konkurrenz

Hennes & Mauritz kämpft weiter mit Umsatzschwund

+
H&M hat bereits angekündigt, dass erst ab 2019 mit steigenden Umsätzen und Gewinnen zu rechnen ist. Foto: Hauke-Christian Dittrich

Stockholm (dpa) - Beim schwedischen Textilhändler Hennes & Mauritz (H&M) hält die Umsatzflaute an. Im ersten Geschäftsquartal (bis Ende Februar) gingen die Erlöse um 1,7 Prozent auf 46,2 Milliarden schwedische Kronen (4,6 Mrd Euro) zurück, wie der Zara-Konkurrent mitteilte.

Währungsbereinigt und einschließlich der Mehrwertsteuer hielten sich die Umsätze stabil. Die kompletten Quartalsergebnisse sollen am 27. März präsentiert werden.

Das relativ warme Wetter im Dezember und Januar hatte vielen Modehändlern das Geschäft schwer gemacht, weil sich Winterware nur schwer verkauft. Allerdings hat H&M auch ohne den Wettereinfluss zu kämpfen, denn Online-Händler wie Zalando oder Asos ziehen Kundenschaft ab, und Ketten wie Primark unterbieten beim Preis.

Und auch gegen den großen Rivalen Inditex hat H&M das Nachsehen. Die Spanier sind wesentlich schneller, wenn es darum geht, die neuesten Trends in die Läden zu bekommen.

H&M hat bereits angekündigt, dass erst ab 2019 mit steigenden Umsätzen und Gewinnen zu rechnen ist. Der Konzern, zu dem auch Marken wie Cos, Weekday und Cheap Monday gehören, will vor allem online aufrüsten.

Mitteilung

Das könnte Sie auch interessieren

Gehalt: Die zehn bestbezahlten Ausbildungen in Deutschland

Gehalt: Die zehn bestbezahlten Ausbildungen in Deutschland

Berufsbörse am Domgymnasium

Berufsbörse am Domgymnasium

Lange Haftstrafen für führende "Cumhuriyet"-Mitarbeiter

Lange Haftstrafen für führende "Cumhuriyet"-Mitarbeiter

Philippinen machen Insel Boracay für sechs Monate dicht

Philippinen machen Insel Boracay für sechs Monate dicht

Meistgelesene Artikel

Aldi, Rewe und Co.: Drei große Rückrufaktionen - diese Produkte sind betroffen

Aldi, Rewe und Co.: Drei große Rückrufaktionen - diese Produkte sind betroffen

Salmonellen-Wurst: Rückrufaktion bei Aldi und Rewe

Salmonellen-Wurst: Rückrufaktion bei Aldi und Rewe

Ikea ruft Produkt zurück: Vor Benutzung wird dringend gewarnt

Ikea ruft Produkt zurück: Vor Benutzung wird dringend gewarnt

Verkaufsverbot für neues Hype-Produkt? Das sagt Aldi

Verkaufsverbot für neues Hype-Produkt? Das sagt Aldi

Kommentare