Henkel im zweiten Quartal mit leichtem Aufschwung

+
Von Henkel produzierte Verpackungen für Pritt-Klebestifte liegen in einer Produktionshalle in Düsseldorf.

Düsseldorf - Henkel hat die Auswirkungen der Wirtschaftskrise im zweiten Quartal besser verkraftet als zu Jahresbeginn.

In der dominierenden Klebstoffsparte schrumpfte das operative Ergebnis EBIT zwar um die Hälfte auf auf 95 Millionen Euro. Der Rückgang fiel damit aber geringer aus als noch im ersten Quartal. Das geht aus den am Mittwoch veröffentlichen Quartalszahlen hervor. Henkel beliefert unter anderem die Autoindustrie mit Klebstoffen.

Im Waschmittel- und im Kosmetikgeschäft erzielte Henkel im zweiten Quartal sogar bessere operative Ergebnisse. Unter dem Strich schoss der Quartalsgewinn zwar von 42 auf 150 Millionen Euro in die Höhe. Bereinigt um die hohen Aufwendungen für den Konzernumbau, die im Vorjahr verbucht wurden, fiel der Gewinn aber deutlich kleiner aus. Der Quartalsumsatz sank um fünf Prozent auf 3,48 Milliarden Euro.

dpa

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

90. Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Heesen

90. Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Heesen

Meistgelesene Artikel

Wiesenhof-Chef wehrt sich gegen Verbot von Fleischbezeichnungen für Veggie-Produkte

Wiesenhof-Chef wehrt sich gegen Verbot von Fleischbezeichnungen für Veggie-Produkte

Flixbus macht überraschende Ankündigung zu Ticketpreisen

Flixbus macht überraschende Ankündigung zu Ticketpreisen

Brand auf Rolls-Royce-Gelände verursacht großen Schaden

Brand auf Rolls-Royce-Gelände verursacht großen Schaden

Studie: Deutschlands schnellste Finanzämter gibt es in...

Studie: Deutschlands schnellste Finanzämter gibt es in...

Kommentare