Besseres Zeugnis

S&P hebt Irlands Ausblick auf "stabil"

London - Die Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) hat Irland ein etwas besseres Zeugnis ausgestellt. Der Ausblick für die Kreditwürdigkeit sei von „negativ“ auf „stabil“ angehoben worden.

Das teilte die Agentur am Montag in London mit. Der gelungene Umtausch von Schuldscheinen, die zur Stützung maroder Banken aufgelegt worden waren, in langlaufende Anleihen dürfte die Staatsfinanzen entlasten, so die Begründung. Die Bonitätsprüfer bestätigten die Note „BBB+“. Damit trennen Irland zwei Stufen vom sogenannten Ramschniveau, das spekulative Anlagen kennzeichnen soll.

Was machen Ratingagenturen eigentlich genau?

Was machen Ratingagenturen eigentlich genau?

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

RB Leipzig feiert ersten Champions-League-Sieg

RB Leipzig feiert ersten Champions-League-Sieg

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Meistgelesene Artikel

Zuckerberg entschuldigt sich für virtuellen Puerto-Rico-Ausflug

Zuckerberg entschuldigt sich für virtuellen Puerto-Rico-Ausflug

Dämpfer für Aktionäre im Musterverfahren zu VW-Übernahmeschlacht

Dämpfer für Aktionäre im Musterverfahren zu VW-Übernahmeschlacht

Grüne fordern mehr Transparenz bei Prüfung und Zulassung von Glyphosat in Europa

Grüne fordern mehr Transparenz bei Prüfung und Zulassung von Glyphosat in Europa

BASF: Von Schäumen aus belastetem Stoff geht keine Gefahr aus

BASF: Von Schäumen aus belastetem Stoff geht keine Gefahr aus

Kommentare