Schätzungen des HDE

Handel erwartet zu Weihnachten Rekordgeschäft

+
Shoppende Menschen in der Hamburger „Europapassage“: Der Handel rechnet mit einem Rekordumsatz.

Die Wochen um Weihnachten könnten dem deutschen Einzelhandel erneut einen Rekordumsatz bescheren.

Berlin - Nach Schätzungen des Handelsverbands Deutschland (HDE) werden die Geschäfte und Online-Anbieter im November und Dezember rund 94,5 Milliarden Euro einnehmen. Das wären drei Prozent mehr als ein Jahr zuvor, wie HDE-Präsident Josef Sanktjohanser am Donnerstag sagte.

Nicht alle profitieren aber gleichermaßen. „Kleinere Unternehmen gehen mit bescheidenen Erwartungen in die letzten Wochen des Jahres“, sagte er. „Größere Unternehmen erwartet hingegen gute Geschäfte.“ Gerade kleinere Geschäfte könnten nicht so große Sortimente anbieten wie beispielsweise Online-Händler, das mache ihnen die Geschäfte schwerer. Das sei auch für die Innenstädte bedauerlich.

Insgesamt sind die Weihnachtsumsätze seit 2009 gestiegen. Vor allem der Handel im Internet boomt mit einem erwarteten Plus von 10 Prozent. Das Weihnachtsgeschäft ist für viele Unternehmen enorm wichtig. Läden machen laut Verband etwa 19 Prozent ihres Jahresumsatzes in der Zeit, Online-Anbieter gut ein Viertel. In diesem Jahr haben es Menschen, die beim Geschenkekauf spät dran sind, schwer: Der Heiligabend fällt auf einen Sonntag.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Entwarnung nach Terrorangst in Londons Einkaufsviertel

Entwarnung nach Terrorangst in Londons Einkaufsviertel

Diese Stellen vergessen Sie beim Putzen andauernd

Diese Stellen vergessen Sie beim Putzen andauernd

Werbung für Abtreibung: Ein Urteil heizt alte Debatten an

Werbung für Abtreibung: Ein Urteil heizt alte Debatten an

Weg damit! Diese sechs Dinge sorgen in der Wohnung für miese Laune

Weg damit! Diese sechs Dinge sorgen in der Wohnung für miese Laune

Meistgelesene Artikel

Darauf müssen sich Verbraucher im kommenden Jahr einstellen

Darauf müssen sich Verbraucher im kommenden Jahr einstellen

Gibt es bald „Beauty-Waggons“ in Zügen?

Gibt es bald „Beauty-Waggons“ in Zügen?

Flughafen BER: Noch 30 „technische Risiken“ in Fluggastterminal

Flughafen BER: Noch 30 „technische Risiken“ in Fluggastterminal

IG Metall droht Siemens mit Streik, weil tausende Jobs wegfallen

IG Metall droht Siemens mit Streik, weil tausende Jobs wegfallen

Kommentare