Auch IBAN-Nummern gestohlen?

Hacker erbeuten Daten von etwa 400.000 Unicredit-Kunden

Hacker haben Daten von etwa 400.000 Kunden der italienischen Unicredit-Bank erbeutet, dem Mutterkonzern der HypoVereinsbank.

Mailand - Dabei könne es sich um personenbezogene Kundendaten sowie IBAN-Nummern handeln, allerdings nicht um Passwörter, teilte die Bank am Mittwoch mit. Ein Zugriff auf die Konten der Kunden sei somit nicht möglich. Die gehackten Daten beziehen sich nach Angaben der Bank auf Privatkredite italienischer Kunden.

Der Zugriff gelang den Datendieben nach Angaben des Unternehmens über einen externen Partner der Bank im September und Oktober des vergangenen Jahres sowie erneut im Juni und Juli 2017. Unicredit zufolge wurden die zuständigen Behörden über den Vorfall informiert und die Sicherheit des Computersystems verbessert.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

DLRG-Landesjugendtag in Rotenburg

DLRG-Landesjugendtag in Rotenburg

Thailand wählt nach Militärputsch neues Parlament

Thailand wählt nach Militärputsch neues Parlament

Neue Ochtumbrücke der Bahn in Dreye

Neue Ochtumbrücke der Bahn in Dreye

Massiver Protest gegen neues Urheberrecht und Artikel 13

Massiver Protest gegen neues Urheberrecht und Artikel 13

Meistgelesene Artikel

„Klima der Angst“: Schwere Vorwürfe gegen Tagesschau-Chef Gniffke - das sagt der NDR dazu

„Klima der Angst“: Schwere Vorwürfe gegen Tagesschau-Chef Gniffke - das sagt der NDR dazu

Rückruf bei Edeka: Achtung! Essen Sie dieses Produkt, könnten sie sogar sterben

Rückruf bei Edeka: Achtung! Essen Sie dieses Produkt, könnten sie sogar sterben

Bezahl-Revolution bei Rewe: Bald geht es beim Einkauf viel schneller - unter einer Bedingung

Bezahl-Revolution bei Rewe: Bald geht es beim Einkauf viel schneller - unter einer Bedingung

Mere: „Russen-Aldi“ will zweite Filiale eröffnen - neue Details bekannt 

Mere: „Russen-Aldi“ will zweite Filiale eröffnen - neue Details bekannt 

Kommentare