Viele Filialen geschlossen

H&M brechen wegen Corona die Umsätze weg

H&M brechen durch die Corona-Krise die Umsätze weg. Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa
+
H&M brechen durch die Corona-Krise die Umsätze weg. Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa

Wegen der Corona-Krise waren viele Geschäfte weltweit zeitweise geschlossen, auch die Kauflust der Bürger ließ nach. Die Modekette H&M bekommt das deutlich zu spüren.

Stockholm (dpa) - Der schwedischen Modekette Hennes & Mauritz (H&M) sind wegen der Corona-Krise im zweiten Geschäftsquartal die Umsätze weggebrochen. Im Zuge der Pandemie musste der Modekonzern weltweit Filialen schließen. Mitte April waren davon rund 80 Prozent der Läden betroffen.

Die Erlöse sanken zwischen März und Mai im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um die Hälfte auf 28,66 Milliarden schwedische Kronen (2,7 Milliarden Euro), wie der Konzern am Montag in Stockholm mitteilte.

Mittlerweile seien nur noch 18 Prozent der Läden geschlossen, hieß es. Bereits Anfang April hatte der Konzern angekündigt, dass er für das zweite Quartal einen Verlust erwartet. Den vollständigen Halbjahresbericht veröffentlicht das Unternehmen Ende Juni.

Mitteilung H&M

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Prächtige Hortensien? Mit diesen Tricks klappt es bestimmt

Prächtige Hortensien? Mit diesen Tricks klappt es bestimmt

Spanien: Wo Formentera sogar Mallorca schlägt - und wo nicht

Spanien: Wo Formentera sogar Mallorca schlägt - und wo nicht

Brütende Hitze in Deutschland - Zum Wochenstart Abkühlung

Brütende Hitze in Deutschland - Zum Wochenstart Abkühlung

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Meistgelesene Artikel

„Perpetum“ statt „Afrika“: Bahlsen nennt Waffel nach heftiger Kritik im Web um

„Perpetum“ statt „Afrika“: Bahlsen nennt Waffel nach heftiger Kritik im Web um

„Perpetum“ statt „Afrika“: Bahlsen nennt Waffel nach heftiger Kritik im Web um
E-Auto-Durchbruch: Daimler-Chef nennt Voraussetzung

E-Auto-Durchbruch: Daimler-Chef nennt Voraussetzung

E-Auto-Durchbruch: Daimler-Chef nennt Voraussetzung
Umgang mit der Dieselkrise entzweit VW und Autohändler

Umgang mit der Dieselkrise entzweit VW und Autohändler

Umgang mit der Dieselkrise entzweit VW und Autohändler
Neuer OECD-Chef fordert Impfstoffe für ganze Welt

Neuer OECD-Chef fordert Impfstoffe für ganze Welt

Neuer OECD-Chef fordert Impfstoffe für ganze Welt

Kommentare