Gute Chancen für Karstadt-Neuanfang

Berlin - Ursula von der Leyen sieht gute Chancen für einen Neuanfang der Warenhauskette Karstadt. Über Mietkonditionen hat man sich inzwischen geeinigt. Jetzt müssen noch technische Fragen geklärt werden.

Der Streit zwischen Karstadt-Investor Nicolas Berggruen und dem Karstadt-Vermieter Highstreet steht kurz vor einer Lösung. Noch seien zwar nicht alle Probleme gelöst, doch Vernehmen nach ist eine Einigung über die Miethöhe zustande gekommen.

Die Wirtschaftskrise in Bildern

Die Wirtschaftskrise in Bildern

Die Wirtschaftskrise in Bildern (bis Mai 2010) Die Verhandlungen zwischen dem Investor und dem Vermieterkonsortium über die Mietfragen seien jetzt nahezu geklärt, sagte Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) nach einem Gespräch mit Betriebsräten am Freitag in Berlin. Sie hoffe, dass in wenigen Tagen “die Tinte unter dem Kaufvertrag trocknen kann“. Es gebe aber noch einige technische Fragen mit dem Vermieterkonsortium zu klären. An dem Gespräch hatte auch die Verdi- Vizevorsitzende Margret Mönig-Raane teilgenommen.

Innerhalb des Vermieterkonsortiums gibt es nach den Worten der Arbeitsministerin “noch interne technische Probleme“. Sie sei der Auffassung, dass diese Probleme auch intern geklärt werden können. Wichtigstes Ziel sei die Rettung der rund 25 000 Arbeitsplätze.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

BVB-Nachwuchs siegt im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern

BVB-Nachwuchs siegt im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Familientag beim TV-Jubiläum

Familientag beim TV-Jubiläum

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Meistgelesene Artikel

Vodafone schreibt  6,3 Milliarden Euro Verlust

Vodafone schreibt  6,3 Milliarden Euro Verlust

IG-Metall: 35 Stunden-Woche bleibt der Maßstab

IG-Metall: 35 Stunden-Woche bleibt der Maßstab

Abgas-Skandal: EU-Kommission geht nun auch gegen Italien vor

Abgas-Skandal: EU-Kommission geht nun auch gegen Italien vor

Deutschland bei Touristen beliebt wie nie

Deutschland bei Touristen beliebt wie nie

Kommentare