Greenpeace: Rekordeinnahme für die Umweltschützer

+
Mit spektakulären Aktionen machen die Umweltschutzer immer wieder auf ihre Themen aufmerksam.

Hamburg - Die Umweltschutzorganisation Greenpeace hat im vergangenen Jahr Rekordeinnahmen verzeichnet. Die Zahl der Förderer ist aber leicht gesunken.

Die Umweltschutzorganisation Greenpeace hat im vergangenen Jahr in Deutschland mit Einnahmen von 46 Millionen Euro das beste Ergebnis seiner Geschichte erzielt. Das waren zwei Millionen mehr als 2008 mit 44 Millionen Euro, wie Greenpeace am Donnerstag in Hamburg mitteilte. Entscheidend seien bei den Einnahmen die vielen Spenden der Förderer unter 100 Euro, wie es hieß.

Die Zahl der Förderer von Greenpeace in Deutschland fiel 2009 mit 562.056 leicht von 563.735 im Jahr davor. Außerdem unterstützen 3.000 ehrenamtliche Helfer die Aktionen, wie es hieß. Im Mittelpunkt der Arbeit von Greenpeace Deutschland standen 2009 Kampagnen zum Schutz des Klimas und zur ökologischen Energiewende.

Party mit Peter Wackel & Co. bei den 53. Sixdays Bremen

Party mit Peter Wackel & Co. bei den 53. Sixdays Bremen

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Meistgelesene Artikel

Kükenschreddern soll durch neue Technik überflüssig werden

Kükenschreddern soll durch neue Technik überflüssig werden

Neue Taktik: Verdi will Streiks bei Amazon europaweit abstimmen

Neue Taktik: Verdi will Streiks bei Amazon europaweit abstimmen

950 Milliarden Euro: Darum kosten Raucher die Weltwirtschaft so viel

950 Milliarden Euro: Darum kosten Raucher die Weltwirtschaft so viel

Korruptionsaffäre: Samsung-Erbe Lee im Visier der Ermittler

Korruptionsaffäre: Samsung-Erbe Lee im Visier der Ermittler

Kommentare