Tiefster Stand seit Februar

Goldpreis fällt unter 1200 Dollar

+
Steigende Leitzinsen machen zinslose Geldanlagen wie Gold weniger attraktiv. Foto: Sven Hoppe

Frankfurt/Main (dpa) - Der Goldpreis ist unter die Marke von 1200 Dollar auf den tiefsten Stand seit Februar gefallen.

Der Preis für eine Feinunze (etwa 31,1 Gramm) des Edelmetalls sank am Nachmittag nach der Veröffentlichung von US-Konjunkturdaten zeitweise bis auf knapp 1182 Dollar.

Überraschend gute Konjunkturdaten aus den USA haben die Erwartung einer strafferen Geldpolitik der US-Notenbank Fed weiter gestärkt und dem Dollar Auftrieb gegeben. Steigende Leitzinsen machen zinslose Geldanlagen wie Gold weniger attraktiv. Das drückt auf den Preis. Bereits seit den US-Wahlen steht der Goldpreis unter Druck.

Die Neuaufträge für langlebige Güter in den Vereinigten Staaten haben laut dem US-Handelsministerium im Oktober überraschend stark um knapp fünf Prozent zugelegt.

Das könnte Sie auch interessieren

Liverpool im Rausch - Späte Gegentore trüben 5:2 gegen Rom

Liverpool im Rausch - Späte Gegentore trüben 5:2 gegen Rom

Ivan Klasnic im Foto-Story-Interview

Ivan Klasnic im Foto-Story-Interview

Todesfahrer von Toronto des zehnfachen Mordes angeklagt

Todesfahrer von Toronto des zehnfachen Mordes angeklagt

Fotostrecke: Turniere von Tanzsportzentrum am Wochenende

Fotostrecke: Turniere von Tanzsportzentrum am Wochenende

Meistgelesene Artikel

Ikea ruft Produkt zurück: Vor Benutzung wird dringend gewarnt

Ikea ruft Produkt zurück: Vor Benutzung wird dringend gewarnt

Ruhe vor den Nachbarn: Dieses neue High-Tech-Produkt gibt es bald bei Aldi

Ruhe vor den Nachbarn: Dieses neue High-Tech-Produkt gibt es bald bei Aldi

Unglaublich: Ist hier aus einem Ei von Aldi tatsächlich ein Küken geschlüpft?

Unglaublich: Ist hier aus einem Ei von Aldi tatsächlich ein Küken geschlüpft?

Deutsche-Bahn-Chef trifft unglaubliche Aussage zu Stuttgart 21

Deutsche-Bahn-Chef trifft unglaubliche Aussage zu Stuttgart 21

Kommentare