Gesetzliche Krankenkassen

Versicherten drohen höhere Zusatzbeiträge

+
Derzeit erheben die Kassen Zusatzbeiträge bis zu 1,2 Prozent.

Berlin - Die gesetzlich Krankenversicherten in Deutschland müssen sich 2016 auf flächendeckend höhere Zusatzbeiträge einstellen.

"Die Zusatzbeiträge werden nächstes Jahr mit Sicherheit steigen", sagte ein Sprecher des GKV-Spitzenverbands der Deutschen Presse-Agentur.

Der Kassen-Verband und das Bundesgesundheitsministerium bestätigten einen Bericht der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Donnerstag), nachdem die  gesetzliche Krankenversicherung erstmals seit Jahren wieder ein Defizit eingefahren hat.

Derzeit erheben die Kassen Zusatzbeiträge zwischen 0,0 und 1,2 Prozent. Millionen Kassen-Mitglieder müssen 0,9 Prozent vom Einkommen zahlen - zusätzlich zum 7,3-Prozent-Arbeitnehmeranteil des Beitragssatzes von 14,6 Prozent.

dpa

Regierung zur Krankenkassenreform

Liste der Zusatzbeiträge je nach Kasse

Finanzentwicklung 1.-3. Quartal 2014

Das könnte Sie auch interessieren

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Meistgelesene Artikel

Dämpfer für Aktionäre im Musterverfahren zu VW-Übernahmeschlacht

Dämpfer für Aktionäre im Musterverfahren zu VW-Übernahmeschlacht

Grüne fordern mehr Transparenz bei Prüfung und Zulassung von Glyphosat in Europa

Grüne fordern mehr Transparenz bei Prüfung und Zulassung von Glyphosat in Europa

BASF: Von Schäumen aus belastetem Stoff geht keine Gefahr aus

BASF: Von Schäumen aus belastetem Stoff geht keine Gefahr aus

"Arm trotz Arbeit": Mehr als drei Millionen Deutsche haben mehrere Jobs

"Arm trotz Arbeit": Mehr als drei Millionen Deutsche haben mehrere Jobs

Kommentare