Über Wochen kein Betrieb

General Motors schließt im Januar vorübergehend fünf Werke

+
Autobauer General Motors will im Januar fünf seiner Werke ein bis drei Wochen schließen lassen. 

Lansing - Der US-Autobauer General Motors (GM) schließt im Januar vorübergehend fünf seiner Werke. Dadurch sind rund 14.000 Arbeitsplätze gefährdet. 

Ziel sei eine Reduzierung der Lagerbestände und eine "Anpassung an die Nachfrage", teilte die Opel-Mutter am Montag mit. Die Fabriken sollen demnach zu Jahresbeginn eine bis drei Wochen stillstehen. 14.000 Beschäftigte sind betroffen.

Zwei Werke befinden sich im US-Bundesstaat Michigan, die anderen in Kentucky, Kansas und in Ohio. In den USA ist die Nachfrage nach Limousinen derzeit schwach - SUVs und Lastwagen verkaufen sich weiterhin gut.

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Ivan Klasnic im Foto-Story-Interview

Ivan Klasnic im Foto-Story-Interview

Todesfahrer von Toronto des zehnfachen Mordes angeklagt

Todesfahrer von Toronto des zehnfachen Mordes angeklagt

Fotostrecke: Turniere von Tanzsportzentrum am Wochenende

Fotostrecke: Turniere von Tanzsportzentrum am Wochenende

„Goldene Brücke“ feiert 20-jähriges Bestehen

„Goldene Brücke“ feiert 20-jähriges Bestehen

Meistgelesene Artikel

Ikea ruft Produkt zurück: Vor Benutzung wird dringend gewarnt

Ikea ruft Produkt zurück: Vor Benutzung wird dringend gewarnt

Kampf der Lebensmittelgrößen: Edeka macht Druck - und Nestlé knickt ein

Kampf der Lebensmittelgrößen: Edeka macht Druck - und Nestlé knickt ein

Neue Warnstreiks? Entscheidung im Tarifstreit um den öffentlichen Dienst steht an

Neue Warnstreiks? Entscheidung im Tarifstreit um den öffentlichen Dienst steht an

Ruhe vor den Nachbarn: Dieses neue High-Tech-Produkt gibt es bald bei Aldi

Ruhe vor den Nachbarn: Dieses neue High-Tech-Produkt gibt es bald bei Aldi

Kommentare