General Motors peilt rasche Sanierung an

+
Eingeweihte trauten GM zu, noch vor der offiziell angesetzten Frist von 60 bis 90 Tagen den Gläubigerschutz verlassen zu können.

London/Detroit - Der US-Autohersteller General Motors (GM ) könnte schneller als erwartet aus der Insolvenz herauskommen.

Eingeweihte trauten dem Unternehmen zu, noch vor der offiziell angesetzten Frist von 60 bis 90 Tagen den Gläubigerschutz verlassen zu können, schreibt die “Financial Times“ (Donnerstagausgabe).

Auch GM selbst peilt eine möglichst rasche Sanierung an. Der einst unangefochten größte Autohersteller der Welt hatte am Montag Insolvenz anmelden müssen. Eine jahrelang verfehlte Modellpolitik und letztlich die Wirtschaftskrise hatten das Unternehmen gegen die Wand fahren lassen.

Nun soll GM mehrheitlich verstaatlicht werden und sich geschützt vor dem Zugriff der Gläubiger dann gesundschrumpfen. So wurde die Geländewagen-Marke Hummer bereits verkauft und die europäischen Töchter mit Opel abgenabelt. Die Hoffnung auf ein schnelles Vorwärtskommen bei GM wird durch die Sanierungserfolge beim ebenfalls insolventen Rivalen Chrysler beflügelt.

Es wird erwartet, dass das Unternehmen nach nicht einmal 40 Tagen aus dem Gläubigerschutz herauskommt. Der italienische Autohersteller Fiat will bei Chrysler einsteigen.

dpa

Ellen DeGeneres räumt bei People's Choice Awards ab

Ellen DeGeneres räumt bei People's Choice Awards ab

Die Meerjungfrauen in Floridas Weeki Wachee

Die Meerjungfrauen in Floridas Weeki Wachee

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Meistgelesene Artikel

Frau findet unfassbare Notiz in einem Amazon-Paket

Frau findet unfassbare Notiz in einem Amazon-Paket

Kükenschreddern soll durch neue Technik überflüssig werden

Kükenschreddern soll durch neue Technik überflüssig werden

Schnell und billig: Das sind die Tricks der Lebensmittelindustrie

Schnell und billig: Das sind die Tricks der Lebensmittelindustrie

Amazon will 100.000 Jobs in den USA schaffen

Amazon will 100.000 Jobs in den USA schaffen

Kommentare