Lange Sanierungsarbeiten

Für 200 Tage: Diese ICE-Strecke sperrt die Bahn 2020

+
Ein ICE der Deutschen Bahn. (Symbolbild)

Über die Strecke Mannheim-Stuttgart fahren täglich rund 200 Züge. Nach knapp drei Jahrzehnten in Betrieb muss die Strecke 2020 umfassend saniert werden.

Berlin - Die Bahn sperrt wegen Sanierungsarbeiten im Jahr 2020 für 200 Tage die ICE-Strecke zwischen Mannheim und Stuttgart. Wie ein Bahnsprecher am Donnerstag bestätigte, muss die im Jahr 1991 in Betrieb genommene Strecke nach knapp drei Jahrzehnten saniert werden. Die Arbeiten sind ab April geplant, der Bahnabschnitt wird komplett gesperrt.

Über die geplanten Maßnahmen berichtete zunächst die "Stuttgarter Zeitung" vorab aus ihrer Freitagsausgabe. Demnach wird die Strecke täglich von gut 200 Zügen befahren. Bahnkunden würden gut sechs Monate vor dem Beginn der Sanierungsarbeiten über die Auswirkungen der Sperrung und den möglichen Ersatzverkehr informiert, sagte der Unternehmenssprecher.

afp

Das könnte Sie auch interessieren

Forscher setzen Kirche im Missbrauchsskandal unter Druck

Forscher setzen Kirche im Missbrauchsskandal unter Druck

Erntefest auf dem Hartmannshof

Erntefest auf dem Hartmannshof

Berufspräsentation an der Oberschule Varrel

Berufspräsentation an der Oberschule Varrel

Skurrile und verrückte Museen rund um Sex und Erotik

Skurrile und verrückte Museen rund um Sex und Erotik

Meistgelesene Artikel

Vergewaltigungen, Enthauptungen, Morde: Traumatisierte Lösch-Mitarbeiterin verklagt Facebook

Vergewaltigungen, Enthauptungen, Morde: Traumatisierte Lösch-Mitarbeiterin verklagt Facebook

Babybel-Schwindel bei Netto und Co.: So dreist führen Supermärkte ihre Kunden beim Preis hinters Licht

Babybel-Schwindel bei Netto und Co.: So dreist führen Supermärkte ihre Kunden beim Preis hinters Licht

Rückruf bei dm: Dieses beliebte Produkt kann Sehstörungen verursachen

Rückruf bei dm: Dieses beliebte Produkt kann Sehstörungen verursachen

McDonald's muss wegen Steuertricks in Luxemburg nichts nachzahlen

McDonald's muss wegen Steuertricks in Luxemburg nichts nachzahlen

Kommentare