Fraport-Chef Schulte will Terminal 3 ab Sommer bauen

+
Terminal 2 des Frankfurter Flughafens: Deutschlands größter Airport soll weiter wachsen. Foto: Andreas Arnold/Archiv

Frankfurt/Main (dpa) - Der Flughafenbetreiber Fraport rechnet nicht mit Verzögerungen beim Bau des umstrittenen Terminals 3. "Wir gehen davon aus, dass wir im Sommer mit dem Bau starten", sagte Fraport-Chef Stefan Schulte der "Wirtschaftswoche" laut einem Vorabbericht vom Wochenende.

Dann erwarte er reibungslose Arbeiten. Die Notwendigkeit eines weiteren Terminals stehe außer Frage, sagte Schulte: "Wir erwarten bis 2021 ein durchschnittliches Wachstum von zwei bis drei Prozent pro Jahr. Das bedeutet auch wieder mehr Flüge. Dafür brauchen wir das neue Terminal." Die schwarz-grüne Landesregierung lässt den Bedarf für das Terminal zwar prüfen, verbieten kann sie den Bau aber nicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

"Arm trotz Arbeit": Mehr als drei Millionen Deutsche haben mehrere Jobs

"Arm trotz Arbeit": Mehr als drei Millionen Deutsche haben mehrere Jobs

Uber wehrt sich vor Gericht gegen Lizenzentzug in London

Uber wehrt sich vor Gericht gegen Lizenzentzug in London

Von München nach Berlin: letzter Air-Berlin-Flug ausgebucht

Von München nach Berlin: letzter Air-Berlin-Flug ausgebucht

Neuer Faber-Castell-Chef setzt auf China und neue Trends

Neuer Faber-Castell-Chef setzt auf China und neue Trends

Kommentare