Frankreich:  Rezessionsängste unbegründet

+
Francois Baroin, Finanzminister von Frankreich , macht sich keine Sorgen wegen einer drohenden Rezession.

Paris - Der französische Finanzminister François Baroin hat angesichts zunehmender Rezessionsängste den Sparplan der Regierung als ausreichend verteidigt.

Drastischere Einschnitte könnten zu einem Rückfall in die Rezession führen, sagte er am Dienstag im französischen Rundfunk Europe-1. Sorgen, dass die weltweit fünftgrößte Volkswirtschaft drohe, in die Rezession zu schlittern, hielt er für unbegründet. Das Sparpaket kurbele das Wachstum an, sagte Baroin. Vorgesehen von der Regierung ist unter anderem, bestehende Steuerschlupflöcher zu schließen, steuerlich absetzbare Beträge für französische Großunternehmen einzuschränken und Topverdiener stärker zur Kasse zu bitten.

dapd

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Familientag beim TV-Jubiläum

Familientag beim TV-Jubiläum

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Meistgelesene Artikel

Paketzusteller Hermes will E-Fahrzeuge einsetzen

Paketzusteller Hermes will E-Fahrzeuge einsetzen

Ex-Finanzchef: Dieses Detail führte zur Schlecker-Insolvenz

Ex-Finanzchef: Dieses Detail führte zur Schlecker-Insolvenz

Vodafone schreibt  6,3 Milliarden Euro Verlust

Vodafone schreibt  6,3 Milliarden Euro Verlust

IG-Metall: 35 Stunden-Woche bleibt der Maßstab

IG-Metall: 35 Stunden-Woche bleibt der Maßstab

Kommentare