Fluglinie fordert Piloten zu unbezahltem Urlaub auf

+
Singapore Airlines will seine Piloten in den unbezahlten Urlaub schicken.

Singapur - Singapore Airlines will einen Teil seiner Piloten in unbezahlten Urlaub schicken. Der Grund: Die Fluglinie beschäftigt derzeit mehr Piloten als nötig.

Singapur (dapd). Singapore Airlines will einen Teil seiner Piloten in unbezahlten Urlaub schicken. Junior-Piloten könnten Freistellungen zwischen einer Woche und zwei Jahren beantragen, erklärte die Fluglinie am Freitag. Andere Beschäftigungsverhältnisse in dieser Zeit seien ausdrücklich erlaubt. Ein Unternehmenssprecher sagte, das Wachstum habe sich in den vergangenen Jahren verlangsamt und die Fluglinie mehr Piloten als nötig. Der Pilotenüberschuss sei aber nur ein vorübergehendes Problem. Die Branche hat derzeit mit einem rückläufigen Wirtschaftswachstum und steigenden Ölpreisen zu kämpfen. Erst kürzlich hatte Singapore Airlines seine Frachtkapazitäten um 20 Prozent reduziert und den Kerosinzuschlag angehoben.

dapd

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Familientag beim TV-Jubiläum

Familientag beim TV-Jubiläum

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Meistgelesene Artikel

Paketzusteller Hermes will E-Fahrzeuge einsetzen

Paketzusteller Hermes will E-Fahrzeuge einsetzen

Ex-Finanzchef: Dieses Detail führte zur Schlecker-Insolvenz

Ex-Finanzchef: Dieses Detail führte zur Schlecker-Insolvenz

Vodafone schreibt  6,3 Milliarden Euro Verlust

Vodafone schreibt  6,3 Milliarden Euro Verlust

IG-Metall: 35 Stunden-Woche bleibt der Maßstab

IG-Metall: 35 Stunden-Woche bleibt der Maßstab

Kommentare