Fed-Vorsitzende erwartet erste Zinserhöhung in diesem Jahr

+
Janet Yellen erwartet eine Leitzinserhöhung noch im laufenden Jahr. Foto: Shawn Thew

Washington (dpa) - Die Vorsitzende der US-Notenbank, Janet Yellen, erwartet eine Leitzinserhöhung noch in diesem Jahr. Später im laufenden Jahr dürfte es "angemessen sein", den Leitzins anzuheben und mit einer Normalisierung der Geldpolitik zu beginnen, sagte Yellen in Cleveland.

Es wäre die erste Leitzinsanhebung durch die Federal Reserve (Fed) seit 2006.

Eine Zinserhöhung in diesem Jahr ist aber laut Yellen keineswegs sicher. "Ich möchte betonen, dass die künftige Wirtschafts- und Inflationsentwicklung unsicher ist und überraschende Entwicklungen zu einer früheren oder späteren Zinserhöhung führen können." Ein Risiko sei auch das noch ungelöste Griechenland-Problem.

Yellen erwartet weiterhin ein moderates US-Wirtschaftswachstum in diesem Jahr. Der Arbeitsmarkt habe sich zwar verbessert - aber noch nicht vollständig von der letzten Wirtschaftskrise erholt.

An den Märkten wird auf eine Leitzinserhöhung der Fed im September oder Dezember spekuliert. Eine Reihe von Experten schließt es jedoch nicht aus, dass es zu keiner Zinserhöhung in diesem Jahr kommen könnte.

Das könnte Sie auch interessieren

Polizei stürmt australisches Flüchtlingslager in Manus

Polizei stürmt australisches Flüchtlingslager in Manus

Myanmar und Bangladesch einigen sich auf Rohingya-Rückkehr

Myanmar und Bangladesch einigen sich auf Rohingya-Rückkehr

Winter auf Poel: Angelfahrten und Schatzsuche

Winter auf Poel: Angelfahrten und Schatzsuche

Kompakte Knipsen: Was sie noch besser können als Smartphones

Kompakte Knipsen: Was sie noch besser können als Smartphones

Meistgelesene Artikel

Siemens-Beschäftigte wollen Stellen-Kahlschlag nicht hinnehmen

Siemens-Beschäftigte wollen Stellen-Kahlschlag nicht hinnehmen

Auch Frankfurt scheitert bei Vergabe von EU-Behörden

Auch Frankfurt scheitert bei Vergabe von EU-Behörden

Darauf müssen sich Verbraucher im kommenden Jahr einstellen

Darauf müssen sich Verbraucher im kommenden Jahr einstellen

Gibt es bald „Beauty-Waggons“ in Zügen?

Gibt es bald „Beauty-Waggons“ in Zügen?

Kommentare