Interesse sprunghaft gestiegen

Mietfahrräder werden immer beliebter

+
"Call a bike" der Deutschen Bahn hat sich bewährt.

Berlin - Die Idee, überall ein Fahrad zur Verfügung zu haben wird für viele Deutsche immer attraktiver. Das Interesse an den Mietfahrrädern der Deutschen Bahn ist im vergangenen Jahr sprunghaft gestiegen.

2011 wurden bundesweit etwa 2,2 Millionen Fahrten gezählt, das war eine Steigerung von mehr als 40 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. In ganz Deutschland nutzten rund 431 000 registrierte Kunden das Angebot: “Unser innovatives Mietradsystem ist fester Bestandteil des öffentlichen Mobilitätsangebotes geworden und war richtungsweisend für ähnliche Modelle“, erklärte Bahnchef Rüdiger Grube am Montag in Berlin.

Zehn Jahre nach dem Start des Mietradsystems “Call a Bike“ stünden bundesweit rund 8500 Fahrräder zur Verfügung. Sie befinden sich an 40 ICE-Bahnhöfen und in acht Großstädten: Berlin, Frankfurt am Main, Hamburg, Karlsruhe, Kassel, Köln, München und Stuttgart.

Die steigenden Nutzerzahlen seien unter anderem auf das ökologische Bewusstsein der Radnutzer zurückzuführen, sagte eine Bahnsprecherin. Das Unternehmen hatte “Call a Bike“ in München mit eintausend Rädern gestartet und dann in weiteren Städten eingeführt.

dpa

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Hier müssen Sie hin: Die schönsten Orte Deutschlands

Hier müssen Sie hin: Die schönsten Orte Deutschlands

Meistgelesene Artikel

Abgas-Skandal: EU-Kommission geht nun auch gegen Italien vor

Abgas-Skandal: EU-Kommission geht nun auch gegen Italien vor

Deutschland bei Touristen beliebt wie nie

Deutschland bei Touristen beliebt wie nie

Riesen-Ärger um diese Hinweisschilder bei McDonald's

Riesen-Ärger um diese Hinweisschilder bei McDonald's

Wer kauft Alitalia? Italienische Regierung macht Druck

Wer kauft Alitalia? Italienische Regierung macht Druck

Kommentare