1,2 Prozent mehr als im Vorquartal

Wirtschaftswachstum dank starker Exporte

Berlin - Das Wirtschaftswachstum von 0,4 Prozent im zweiten Quartal geht im Wesentlichen auf die Exporte zurück.

Die Ausfuhren von Waren und Dienstleistungen legten gegenüber dem Vorquartal um 1,2 Prozent zu, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch mitteilte. Die Importe dagegen seien um 0,1 Prozent zurückgegangen. Der Exportüberschuss habe damit den größten Impuls zum Wachstum des Bruttoinlandsprodukts (BIP) beigetragen - rechnerisch 0,6 Prozentpunkte.

"Gemischte Signale" seien hingegen aus dem Inland gekommen, erläuterten die Statistiker. Die privaten Haushalte hätten zwar ihre Konsumausgaben "geringfügig" um 0,2 Prozent gesteigert und die staatlichen Konsumausgaben hätten um 0,6 Prozent zugelegt. Doch die Investitionen gingen den Angaben zufolge im Vergleich zum ersten Quartal zurück. In Ausrüstungen flossen 2,4 Prozent weniger Geld, bei Bauten betrug das Minus 1,6 Prozent.

Zugleich wurden den Angaben zufolge Vorräte leicht abgebaut, und zwar um 0,1 Prozent. Insgesamt hätten somit die Vorgänge im Inland das BIP-Wachstum um 0,2 Prozentpunkte gedrückt.

Das Plus von insgesamt 0,4 Prozent im zweiten Quartal hatte das Statistische Bundesamt bereits am 12. August bekanntgegeben. Am Mittwoch veröffentlichte es nun ausführliche Zahlen.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

19-jährige Weyherin radelt 900 Kilometer, um Plastikmüll zu sammeln

19-jährige Weyherin radelt 900 Kilometer, um Plastikmüll zu sammeln

Alaphilippe gewinnt Bergetappe - Van Avermaet festigt Gelb

Alaphilippe gewinnt Bergetappe - Van Avermaet festigt Gelb

Trump verteidigt Putin-Gipfel gegen harte Kritik in den USA

Trump verteidigt Putin-Gipfel gegen harte Kritik in den USA

Obama fordert Kampf gegen Diskriminierung im Geiste Mandelas

Obama fordert Kampf gegen Diskriminierung im Geiste Mandelas

Meistgelesene Artikel

Angebot bei Edeka sorgt für Aufregung - geht der Konzern mit diesem Tiefpreis zu weit?

Angebot bei Edeka sorgt für Aufregung - geht der Konzern mit diesem Tiefpreis zu weit?

Neuer Lidl-Rückruf: Achtung! Hersteller warnt vor gefährlichen Bakterien

Neuer Lidl-Rückruf: Achtung! Hersteller warnt vor gefährlichen Bakterien

Diesel-Skandal: Jetzt besteht auch Verdacht gegen Opel

Diesel-Skandal: Jetzt besteht auch Verdacht gegen Opel

Drogeriekette mit seltsamem Namen macht dm und Rossmann Konkurrenz

Drogeriekette mit seltsamem Namen macht dm und Rossmann Konkurrenz

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.