Exporte um 20 Prozent gestiegen

Wiesbaden - Die deutschen Exporte sind im Mai kräftig gestiegen. Aus Deutschland wurden Waren im Wert von 92,1 Milliarden Euro ausgeführt, wie das Statistische Bundesamt am Freitag mitteilte.

Das waren knapp 20 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Einfuhren legten gleichzeitig um 15,6 Prozent auf 77,3 Milliarden Euro zu. Kalender- und saisonbereinigt nahmen die Ausfuhren gegenüber dem Vormonat April um 4,3 Prozent und die Einfuhren um 3,7 Prozent zu. Dank des kräftigen Exportanstiegs schloss die Außenhandelsbilanz im Mai 2011 mit einem Überschuss von 14,8 Milliarden Euro ab. Im Mai 2010 hatte der Saldo 9,9 Milliarden Euro betragen. Kalender- und saisonbereinigt lag der Außenhandelsbilanzüberschuss im Mai 2011 bei 12,8 Milliarden Euro.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Der Freimarkt am Donnerstag

Der Freimarkt am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

"Arm trotz Arbeit": Mehr als drei Millionen Deutsche haben mehrere Jobs

"Arm trotz Arbeit": Mehr als drei Millionen Deutsche haben mehrere Jobs

Uber wehrt sich vor Gericht gegen Lizenzentzug in London

Uber wehrt sich vor Gericht gegen Lizenzentzug in London

Von München nach Berlin: letzter Air-Berlin-Flug ausgebucht

Von München nach Berlin: letzter Air-Berlin-Flug ausgebucht

Neuer Faber-Castell-Chef setzt auf China und neue Trends

Neuer Faber-Castell-Chef setzt auf China und neue Trends

Kommentare