Ex-Fed-Chef Greenspan erwartet Absturz der Aktienkurse

+
Alan Greenspan

Washington - Alan Greenspan, ehemaliger Chef der US-Notenbank, rechnet nach der Herabstufung der US-Kreditwürdigkeit, mit einem Absturz der Aktien.

Nach dem Entzug der Bestnote für die Kreditwürdigkeit der USA durch die Ratingagentur Standard & Poor's erwartet der ehemalige Vorsitzende der US-Notenbank Fed einen weiteren Absturz der Börsenkurse.

Lesen Sie auch:

Ratingagentur warnt vor weiterer Herabstufung der USA

Er erwarte eine negative Reaktion am ersten Handelstag nach der Herabstufung am (morgigen) Montag und es werde einige Zeit dauern, bis sich die Aktienkurse auf niedrigerem Niveau wieder stabilisierten, sagte Alan Greenspan am Sonntag in der NBC-Sendung “Meet the Press“. Es gebe jedoch weiterhin keine Ausfallrisiken für Anleger in den USA und die Herabstufung werde das Investitionsklima nicht ändern, sagte Greenspan.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Entwarnung nach Terrorangst in Londons Einkaufsviertel

Entwarnung nach Terrorangst in Londons Einkaufsviertel

Diese Stellen vergessen Sie beim Putzen andauernd

Diese Stellen vergessen Sie beim Putzen andauernd

Werbung für Abtreibung: Ein Urteil heizt alte Debatten an

Werbung für Abtreibung: Ein Urteil heizt alte Debatten an

Weg damit! Diese sechs Dinge sorgen in der Wohnung für miese Laune

Weg damit! Diese sechs Dinge sorgen in der Wohnung für miese Laune

Meistgelesene Artikel

Darauf müssen sich Verbraucher im kommenden Jahr einstellen

Darauf müssen sich Verbraucher im kommenden Jahr einstellen

Gibt es bald „Beauty-Waggons“ in Zügen?

Gibt es bald „Beauty-Waggons“ in Zügen?

Flughafen BER: Noch 30 „technische Risiken“ in Fluggastterminal

Flughafen BER: Noch 30 „technische Risiken“ in Fluggastterminal

IG Metall droht Siemens mit Streik, weil tausende Jobs wegfallen

IG Metall droht Siemens mit Streik, weil tausende Jobs wegfallen

Kommentare