Ex-Bundesbankchef zweifelt an Weidmann

+
Der ehemalige Präsident der Bundesbank, Ernst Welteke

Hamburg - Der ehemalige Präsident der Bundesbank, Ernst Welteke, hat sich skeptisch zur Ernennung Jens Weidmanns als neuen Notenbankchef geäußert. Er ist nicht der einzige Kritiker.

“Eine Schwäche ist sicher, dass Weidmann noch nie einen so großen Apparat mit so vielen Mitarbeitern geführt hat“, sagte Welteke, der von 1999 bis 2004 der Bundesbank vorstand, der “Financial Times Deutschland“ (Freitagausgabe).

Allerdings stehe Weidmann als Bundesbankchef nicht alleine da, sondern die Institution funktioniere auch “aus sich heraus.

Der Münchener Makroökonom Gerhard Illing kritisierte indessen den mangelnden akademischen Hintergrund Weidmanns. “Es hätte in Deutschland durchaus hervorragende - ungefähr gleich alte - Kandidaten gegeben, die Kompetenz und hohes internationales Renommee aufweisen.“

dapd

Kerber mit Mühe in Melbourne gegen Witthöft weiter

Kerber mit Mühe in Melbourne gegen Witthöft weiter

Finaltag bei den 53. Sixdays Bremen - Sieg für Kalz/Keisse

Finaltag bei den 53. Sixdays Bremen - Sieg für Kalz/Keisse

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Meistgelesene Artikel

Frau findet unfassbare Notiz in einem Amazon-Paket

Frau findet unfassbare Notiz in einem Amazon-Paket

Kükenschreddern soll durch neue Technik überflüssig werden

Kükenschreddern soll durch neue Technik überflüssig werden

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Bericht: Catering-Tochter der Lufthansa streicht rund 2000 Jobs

Bericht: Catering-Tochter der Lufthansa streicht rund 2000 Jobs

Kommentare