Das steckt dahinter

Passagier-Vorteil: Eurowings übernimmt Flüge für Lufthansa-Partner

+
Ein Airbus A 330 der Lufthansa Tochter Eurowings während des Starts in Köln auf dem Flughafen Köln/Bonn (Symbolbild). 

Die Lufthansa-Tochter Eurowings hat mitgeteilt, dass sie weitere Zulieferflüge von Lufthansa-Partnern übernimmt. Für Passagiere hat das einen Vorteil. 

Düsseldorf - Die Lufthansa-Tochter Eurowings übernimmt weitere Zulieferflüge für Langstreckenflüge konzernfremder Anbieter. Jüngstes Beispiel sind Zubringer zu Fernverbindungen von Singapore Airlines ab Düsseldorf, München, Zürich und Manchester, die am Donnerstag veröffentlicht wurden. Die Passagiere benötigen mit dem Codeshare-Abkommen für eine Umsteigeverbindung mit den beiden Airlines nur ein Ticket und können ihr Gepäck bis an den Zielort durchchecken.

Singapore Airlines ist Partner des Eurowings-Mutterkonzerns Lufthansa im Luftfahrt-Bündnis Star Alliance. Eurowings hat auch mit anderen Star-Alliance-Partnern wie United, Air Canada oder der japanischen All Nippon ähnliche Vereinbarungen, obwohl sie teils in Konkurrenz zu Lufthansa-Angeboten stehen. Bei jeder Verbindung werde einzeln geprüft, ob sie Vorteile für das eigene Unternehmen bringe, erläuterte eine Sprecherin.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Trump-Impeachment mit Plädoyers fortgesetzt

Trump-Impeachment mit Plädoyers fortgesetzt

Nur Bitter stark: DHB-Team mit zähem Sieg gegen Tschechien

Nur Bitter stark: DHB-Team mit zähem Sieg gegen Tschechien

Teenager träumen eher von traditionellen Jobs

Teenager träumen eher von traditionellen Jobs

Kreuzfahrten: Wie umweltfreundlich und vertretbar sind sie wirklich?

Kreuzfahrten: Wie umweltfreundlich und vertretbar sind sie wirklich?

Meistgelesene Artikel

Türkei und die Lira-Krise: Zentralbank wagt nächsten heiklen Schritt

Türkei und die Lira-Krise: Zentralbank wagt nächsten heiklen Schritt

Verschwinden alle Real-Filialen? Tausenden Mitarbeitern droht schreckliches Szenario

Verschwinden alle Real-Filialen? Tausenden Mitarbeitern droht schreckliches Szenario

Wer von der Grundrente künftig profitieren wird - und wer nicht

Wer von der Grundrente künftig profitieren wird - und wer nicht

Mit 58 Jahren in den Ruhestand: Was Sie dabei beachten müssen

Mit 58 Jahren in den Ruhestand: Was Sie dabei beachten müssen

Kommentare