EU-Ratspräsident: "Lassen Euro nicht scheitern"

Deauville - Die Europäische Union hat in der schwelenden Griechenland-Krise bekräftigt, die Gemeinschaftswährung mit allen Mitteln zu sichern. "Wir lassen den Euro nicht scheitern."

Das sagte EU-Ratspräsident Herman van Rompuy kurz vor dem Gipfel der führenden Industrienationen und Russlands (G8) am Donnerstag in Deauville. Er sei zuversichtlich, dass Griechenland die erforderlichen Maßnahmen ergreifen werde, um seine Haushaltsziele zu erreichen.

Dies mache Anstrengungen nötig und könne auch zu sozialen Spannungen führen. Die Regierung in Athen müsse ihre Entscheidungen treffen. Beim G8-Gipfel werde nicht über Griechenland verhandelt, erläuterte van Rompuy.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Meistgelesene Artikel

Dämpfer für Aktionäre im Musterverfahren zu VW-Übernahmeschlacht

Dämpfer für Aktionäre im Musterverfahren zu VW-Übernahmeschlacht

Grüne fordern mehr Transparenz bei Prüfung und Zulassung von Glyphosat in Europa

Grüne fordern mehr Transparenz bei Prüfung und Zulassung von Glyphosat in Europa

BASF: Von Schäumen aus belastetem Stoff geht keine Gefahr aus

BASF: Von Schäumen aus belastetem Stoff geht keine Gefahr aus

"Arm trotz Arbeit": Mehr als drei Millionen Deutsche haben mehrere Jobs

"Arm trotz Arbeit": Mehr als drei Millionen Deutsche haben mehrere Jobs

Kommentare