Große Nachfrage

Erneuter Preissprung bei Butter auf neue Rekordhöhe

+
Butter wird teurer. Foto: David-Wolfgang Ebener/Symbolbild

Düsseldorf (dpa) - Butter wird schon wieder kräftig teurer. Die Schwesterunternehmen Aldi Nord und Aldi Süd haben den Preis für Deutsche Markenbutter in der untersten Preislage Anfang des Monats um 30 Cent auf 1,79 Euro je 250-Gramm-Stück angehoben.

Das bestätigten Sprecherinnen beider Unternehmen der Deutschen Presse-Agentur. Damit hat sich Butter in der untersten Preislage bei Aldi um gut 20 Prozent auf eine neue Rekordhöhe verteuert.

Schon Anfang Mai und Anfang Juni waren Preissprünge bei Billigbutter zu beobachten gewesen. An den Aldi-Preisen orientieren sich üblicherweise auch die Supermarkt-Riesen. Nach Experteneinschätzung wird der Butterpreis von einer regen Nachfrage nach Milchprodukten bei gleichtzeitig gesunkenen Mengen getrieben.

Das könnte Sie auch interessieren

Regierungspartei fordert Rücktritt Mugabes

Regierungspartei fordert Rücktritt Mugabes

Mitmach-Tag in der Kindertagesstätte Dörverden

Mitmach-Tag in der Kindertagesstätte Dörverden

Staatsanwaltschaft will Puigdemont an Spanien ausliefern

Staatsanwaltschaft will Puigdemont an Spanien ausliefern

Weltklimakonferenz streitet bis zuletzt ums Geld

Weltklimakonferenz streitet bis zuletzt ums Geld

Meistgelesene Artikel

Online-Händler verdient durch „Single-Tag“ 25,3 Milliarden Dollar - in nur 24 Stunden

Online-Händler verdient durch „Single-Tag“ 25,3 Milliarden Dollar - in nur 24 Stunden

ADAC leistet 90 Millionen Steuernachzahlung

ADAC leistet 90 Millionen Steuernachzahlung

Einst höchster Richter Liechtensteins wegen Geldwäsche verurteilt

Einst höchster Richter Liechtensteins wegen Geldwäsche verurteilt

US-Staatsanwalt nimmt Google ins Visier

US-Staatsanwalt nimmt Google ins Visier

Kommentare