Ermittlungen gegen Ex-HRE-Aufsichtsratschef eingestellt

+
Der frühere Aufsichtsratschef der Hypo Real Estate, Kurt Viermetz.

München - Die Staatsanwaltschaft hat einem Medienbericht  zufolge ihre Ermittlungen gegen den ehemaligen Aufsichtsratschef der Hypo Real Estate, Kurt Viermetz, eingestellt.

Eine Sprecherin der Münchner Ermittlungsbehörde habe dies bestätigt, meldete der Bayerische Rundfunk am Dienstagabend. Diese habe aber betont, dass die weiteren Verfahren und Ermittlungen in Sachen HRE weiterliefen. Die Einstellung des Ermittlungsverfahrens gegen Kurt Viermetz habe keine Auswirkung auf diese Verfahren, zitierte der BR die Sprecherin.

Nach der Beinahe-Pleite des inzwischen verstaatlichten Immobilienfinanzierers im Herbst 2008 hatten der damalige Chef Georg Funke und weitere Vorstände ihre Posten räumen müssen. Auch der damalige Aufsichtsratschef Viermetz trat zurück. Bei einer Razzia durchsuchten Ermittler später sowohl Geschäfts- als auch Privaträume - unter anderem wegen des Verdachts auf Marktmanipulationen.

lby

Das könnte Sie auch interessieren

Entwarnung nach Terrorangst in Londons Einkaufsviertel

Entwarnung nach Terrorangst in Londons Einkaufsviertel

Diese Stellen vergessen Sie beim Putzen andauernd

Diese Stellen vergessen Sie beim Putzen andauernd

Werbung für Abtreibung: Ein Urteil heizt alte Debatten an

Werbung für Abtreibung: Ein Urteil heizt alte Debatten an

Weg damit! Diese sechs Dinge sorgen in der Wohnung für miese Laune

Weg damit! Diese sechs Dinge sorgen in der Wohnung für miese Laune

Meistgelesene Artikel

Darauf müssen sich Verbraucher im kommenden Jahr einstellen

Darauf müssen sich Verbraucher im kommenden Jahr einstellen

Gibt es bald „Beauty-Waggons“ in Zügen?

Gibt es bald „Beauty-Waggons“ in Zügen?

Flughafen BER: Noch 30 „technische Risiken“ in Fluggastterminal

Flughafen BER: Noch 30 „technische Risiken“ in Fluggastterminal

IG Metall droht Siemens mit Streik, weil tausende Jobs wegfallen

IG Metall droht Siemens mit Streik, weil tausende Jobs wegfallen

Kommentare