Entscheidung über die Zukunft von Karstadt

Essen - Heute wird es für Karstadt ernst. Der Gläubigerausschuss des insolventen Warenhauskonzerns will über die Zukunft des 129 Jahre alten Unternehmens und seiner 25.000 Mitarbeiter entscheiden.

Zuletzt waren vier Kaufinteressenten im Rennen. Chancen wurden dem Berliner Investor Berggruen und dem Immobilenkonsortium Highstreet eingeräumt. Der Kaufvertrag für Karstadt könnte am Mittwoch unterschrieben werden. Am Donnerstag könnte das Amtsgericht Essen den Insolvenzplan absegnen und damit den Weg aus der Pleite freimachen. Auch ein Scheitern des Verkaufsprozesses und damit eine Zerschlagung des Konzerns gilt als möglich. In diesem Fall wäre der Handelskonzern Metro bereit, einen großen Teil der Karstadt-Filialen zu übernehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Krause-Sause in der Halle 7

Krause-Sause in der Halle 7

Erneuter Rückschlag für BVB - Leipzig siegt weiter

Erneuter Rückschlag für BVB - Leipzig siegt weiter

Cimic Übung „Joint Cooperation 2017“ in Barme

Cimic Übung „Joint Cooperation 2017“ in Barme

Nachtwanderung in Helzendorf

Nachtwanderung in Helzendorf

Meistgelesene Artikel

Neuer Faber-Castell-Chef setzt auf China und neue Trends

Neuer Faber-Castell-Chef setzt auf China und neue Trends

Airbus bildet mit Bombardier Allianz gegen Boeing

Airbus bildet mit Bombardier Allianz gegen Boeing

Discounter expandiert: In diese fünf Städte kommen bald Primark-Filialen

Discounter expandiert: In diese fünf Städte kommen bald Primark-Filialen

Zum Fahrplanwechsel: Bahn erhöht Preise - auch Fernzugtickets teurer

Zum Fahrplanwechsel: Bahn erhöht Preise - auch Fernzugtickets teurer

Kommentare