Einzelhandel zufrieden mit Muttertags-Geschäft

+
Der Einzelhandel ist zufrieden mit den Umsätzen zum Muttertag

München - Blumensträuße, Schmuck, Parfüm: Der bayerische Einzelhandel ist auch in diesem Jahr zufrieden mit dem Umsatz zum Muttertag.

„Der Muttertag ist konjunkturunabhängig“, sagte Verbandsgeschäftsführer Bernd Ohlmann am Samstag der dpa. Rund 1,5 Millionen Blumensträuße würden vor dem Muttertag in Bayern verkauft. „Der Käufer gibt im Durchschnitt 20 Euro für seinen Strauß aus“, sagte Ohlmann. Das bewege sich in etwa auf dem Vorjahresniveau und bringe den Floristen 30 Millionen Euro Umsatz. Am beliebtesten seien Rosen, dicht gefolgt von bunten Frühlingssträußen.

Der Muttertag ist neben dem Valentinstag der umsatzstärkste Tag für Bayerns Blumenhändler. Vele haben am Sonntagvormittag mit einer Ausnahmeregelung zum Muttertag noch geöffnet für Kunden, die es am Samstag verschwitzt haben.

dpa

Berlin Fashion Week: Vom Kaufhaus bis zur Volksbühne

Berlin Fashion Week: Vom Kaufhaus bis zur Volksbühne

Kerber macht es bei Melbourne-Rückkehr spannend

Kerber macht es bei Melbourne-Rückkehr spannend

Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Mindestens 35 Tote bei Absturz eines Fracht-Jumbos

Mindestens 35 Tote bei Absturz eines Fracht-Jumbos

Meistgelesene Artikel

Kükenschreddern soll durch neue Technik überflüssig werden

Kükenschreddern soll durch neue Technik überflüssig werden

Bombardier: Deutschland bleibt Produktionsstandort

Bombardier: Deutschland bleibt Produktionsstandort

Türkische Lira stürzt auf Rekordtief ab

Türkische Lira stürzt auf Rekordtief ab

Neue Taktik: Verdi will Streiks bei Amazon europaweit abstimmen

Neue Taktik: Verdi will Streiks bei Amazon europaweit abstimmen

Kommentare