Anhaltender Optimismus

Einzelhandel setzt auch im Juli mehr um

+
Die gute Lage auf dem Arbeitsmarkt sorgt für anhaltenden Optimismus der Verbraucher. Foto: Nikolai Huland

Wiesbaden (dpa) - Die Kauflust der Verbraucher füllt die Kassen des Einzelhandels in Deutschland. Im Juli setzten die Unternehmen preisbereinigt (real) 2,7 Prozent und nominal 4,2 Prozent mehr um als im Vorjahresmonat, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte.

Die gute Lage auf dem Arbeitsmarkt sorgt für anhaltenden Optimismus der Verbraucher. Zwar gab es zuletzt nach Angaben der GfK-Konsumforscher eine Delle bei den Konjunkturerwartungen. Die Bereitschaft zu größeren Anschaffungen blieb aber hoch. In den ersten sieben Monaten setzte der Einzelhandel preisbereinigt 2,8 und nominal 4,6 Prozent mehr um als im Vorjahreszeitraum.

GfK-Pressemitteilungs-Portal

Einzelhandel 07/2017

Das könnte Sie auch interessieren

Parlament wählt Nachfolger: Auf Kuba endet die Ära Castro

Parlament wählt Nachfolger: Auf Kuba endet die Ära Castro

Sieben kreative Gärten in Europa

Sieben kreative Gärten in Europa

Streifzug durch Berlin-Neukölln

Streifzug durch Berlin-Neukölln

Kovac trifft auf Bayern: Frankfurt im Pokalfinale

Kovac trifft auf Bayern: Frankfurt im Pokalfinale

Meistgelesene Artikel

Kampf der Lebensmittelgrößen: Edeka macht Druck - und Nestlé knickt ein

Kampf der Lebensmittelgrößen: Edeka macht Druck - und Nestlé knickt ein

Revolutionäres Gefährt: Flixbus will bald neuen Bus in Deutschland testen

Revolutionäres Gefährt: Flixbus will bald neuen Bus in Deutschland testen

Neue Warnstreiks? Entscheidung im Tarifstreit um den öffentlichen Dienst steht an

Neue Warnstreiks? Entscheidung im Tarifstreit um den öffentlichen Dienst steht an

Erfahrener Bergretter erklärt: So kompliziert ist die Suche nach dem Tengelmann-Chef

Erfahrener Bergretter erklärt: So kompliziert ist die Suche nach dem Tengelmann-Chef

Kommentare