Von wegen Online

Studie: Deshalb hat der stationäre Handel auch nach Corona eine Zukunft

Shopping: Mit dem Corona-Ende dürfte auch der stationäre Einzelhandel wieder an Boden gewinnen.
+
Shopping: Mit dem Corona-Ende dürfte auch der stationäre Einzelhandel wieder an Boden gewinnen.

Angesichts sinkender Inzidenz-Zahlen ist in vielen Städten wieder Shopping ohne Restriktionen möglich. Viele Bürger wissen das zu schätzen - aus einem einfachen Grund.

Köln - Für eine Mehrzahl von Verbrauchern gibt es gute Gründe, mit dem Abflauen der Corona-Pandemie wieder im Ladengeschäft einzukaufen und nicht nur online. Das zeigt eine internationale Umfrage des Marktforschungsinstituts Yougov, die am Montag in Köln veröffentlicht wurde.

Kunden wollen Produkt begutachten

Demnach gaben 62 Prozent aller Befragten an, dass die tatsächliche Begutachtung von Produkten ein wichtiger Grund für den Einkauf in einem Laden sei. In Deutschland sagten dies 63 Prozent. Yougov hatte mehr als 19.000 Personen in 17 Ländern Europas, Asiens und Amerikas im Januar und Februar dieses Jahres befragt.

Das schnellere Abwickeln des Kaufs im stationären Einzelhandel nannten 45 Prozent der weltweit Befragten als Vorteil. Die Verbraucher aus Deutschland nannten diesen Aspekt jedoch am seltensten (26 Prozent). Lediglich ein Drittel (34 Prozent) der Befragten gaben an, das Erlebnis eines persönlichen Besuchs sei für sie ein Grund, die Räume eines Geschäfts zu betreten. In Deutschland ist dies 38 Prozent wichtig. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Was bei einem Kaiserschnitt auf Frauen zukommt

Was bei einem Kaiserschnitt auf Frauen zukommt

Meistgelesene Artikel

Edeka lässt Discountmarke verschwinden - Ende einer über 40-jährigen Tradition

Edeka lässt Discountmarke verschwinden - Ende einer über 40-jährigen Tradition

Edeka lässt Discountmarke verschwinden - Ende einer über 40-jährigen Tradition

Kommentare