MAN einigt sich mit IPIC über Ferrostaal

München - Der Münchner Lastwagenbauer MAN hat eine Lösung für die von einer Schmiergeldaffäre erschütterte Ex-Tochter Ferrostaal gefunden.

MAN kaufe vom Haupteigner, dem Abu Dhabi-Staatsfondsw IPIC alle Anteile zurück, teilte MAN am Montag in München mit. Ferrostaal gehe dann unmittelbar in die Hände der Beteiligungsgesellschaft MPC über. MAN halte anschließend keine Anteile mehr am Essener Industriedienstleister.

Für den Rückkauf der Anteile zahlt MAN dem Staatsfonds aus Abu Dhabi 350 Millionen Euro. Die MPC Gruppe übernehme ihrerseits Ferrostaal zu einem Kaufpreis von bis zu 160 Millionen Euro. Mit der Einigung seien sämtliche Ansprüche zwischen MAN und IPIC abgegolten. Die Transaktion soll nach Freigabe der Wettbewerbsbehörden vollzogen werden.

IPIC und MAN hatten sich über Monate darüber gestritten, wer die Folgen der Schmiergeldaffäre bei Ferrostaal zu tragen hat. Das Golf-Emirat drang auf eine Rückabwicklung des Geschäfts, da die unsauberen Machenschaften erst nach dem Mehrheitserwerb aufgedeckt wurden, aber unter MAN-Dach geschahen. IPIC hielt 70 Prozent der Anteile, MAN noch eine Minderheitsbeteiligung von 30 Prozent.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Mega-Zoff nach Ekel-Prüfung - So war Tag Zehn im Dschungelcamp

Mega-Zoff nach Ekel-Prüfung - So war Tag Zehn im Dschungelcamp

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Meistgelesene Artikel

Frau findet unfassbare Notiz in einem Amazon-Paket

Frau findet unfassbare Notiz in einem Amazon-Paket

Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Schnell und billig: Das sind die Tricks der Lebensmittelindustrie

Schnell und billig: Das sind die Tricks der Lebensmittelindustrie

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Kommentare