Sie haben nicht mal Schockbilder

Eigentlich aus gutem Grund verboten: Warum darf Lucky Strike diese „Zigaretten“ in Deutschland verkaufen?

+
Die Click Zigarillos von Lucky Strike.

Diese Art von Zigaretten sind eigentlich in Deutschland aus nachvollziehbarem Grund verboten. Die Marke Lucky Strike nutzte einen Trick und brachte trotzdem ein solches Produkt auf den Markt.

München - Viele Raucher kennen Kapsel-Zigaretten noch von früher aus dem Urlaub: Wer auf den Filter drückt, aktiviert einen Schuss Aroma dazu. 

Nun stehen diese auch in deutschen Regalen, von Lucky Strike - oder auch nicht? Denn wer die Packung öffnet und vorher nicht genau hingeschaut hat, stellt fest: Es sind gar keine Zigaretten. Sondern Zigarillos, zu erkennen an der ungewohnten braunen Farbe. 

In Deutschland gab es Kapsel-Glimmstängel noch nie. Doch Lucky-Strike-Produzent British American Tobacco fand jetzt einen Trick und brachte diese in zwei Geschmacksrichtungen auf den Markt.

Rauchen ist tödlich - und das Aroma könnte den Einstieg erleichtern

Rauchen ist schädlich und kostet nachgewiesenermaßen in Deutschland jährlich rund 110.000 Menschen das Leben. In der EU sind es insgesamt sogar rund 700.000 Tote in Folge des Rauchens. Deshalb hat die EU zum 20. Mai 2016 neue, im gesamten EU-Gebiet bindende Tabak-Regeln erlassen: die Tabakprodukt-Richtlinie 2014/40/EU. Größere Hinweise auf die Schädlichkeit von Zigaretten, Schockbilder - und das Verbot von charakteristischen Aromen wie Vanille oder Schokolade. So sollten vor allem Jugendlichen vom Rauchen und dem Einstieg abgehalten werden. 

British American Tobacco (BAT), der zweitgrößte privatwirtschaftliche Tabakproduzent der Welt mit über 200 Marken, hat einen Weg gefunden, dennoch Tabakprodukte mit Aroma auf den deutschen Markt zu bringen.

Click-Zigarillos nicht verboten

Mit „Wild Click“ und „Ice Click“ der Marke Lucky Strike hat BAT im November 2017 zwei Filter-Zigarillos mit Geschmack eingeführt, einmal mit Beeren-, einmal mit Menthol-Aroma. Der Knackpunkt ist im Filter: Mit einem Finger lässt sich die Aromakapsel im Inneren öffnen, und so wird der Geschmack aktiviert.

Drogenbeauftragte: Kommunale Suchthilfe braucht mehr Geld

Die Click Zigarillos von Lucky Strike.

Damit umgeht BAT, nach Aussage von Unternehmenssprecherin Karin Schlömer, die Tabak-Regeln der EU nicht und nutzt auch keine Grauzone. Sie hat recht, denn für Zigarillos gelten andere Vorgaben als für Zigaretten. Heißt: In Zigarillos sind Aromen erlaubt, und auf den Verpackungen müssen auch keine Schockbilder abgedruckt werden.

Mit all diesen Tricks macht BAT also ein eigentlich nicht erlaubtes Produkt zu einem erlaubten, das sich ans Gesetz hält. Zwar behauptet die Firma, dass Einsteiger nur selten zu Zigarillos oder gar Zigarren greifen würden. Ob nicht trotzdem mancher durch das zuckrige Beeren-Aroma zum Rauchen verleitet wird, diese Frage stellt sich natürlich dennoch. Und natürlich - das sagt schon der Warnhinweis, der anstelle der Schockbilder groß auf der Packung zu finden ist, gilt auch bei den Zigarillos: Rauchen ist tödlich!

Zehn Jahre Nichtraucherschutzgesetze: Wo steht Deutschland?

In Deutschland gab es die Zigaretten mit Aromakapseln im Filter noch nie. Das Verwaltungsgericht Braunschweig erklärte diese schon 2012 für unzulässig.  Alternativ gibt es auch Menthol-Zigaretten von fast allen Marken. 

Das Ende der Menthol-Zigarette in der EU steht bereits fest. Ab Mai 2020 sind sie ebenfalls verboten. 

Video: Neue Studie zeigt bisher unbekannte Nebenwirkungen von E-Zigaretten

ses

Das könnte Sie auch interessieren

Lange Haftstrafen für führende "Cumhuriyet"-Mitarbeiter

Lange Haftstrafen für führende "Cumhuriyet"-Mitarbeiter

Eröffnung der Spargelsaison in Bruchhausen-Vilsen 

Eröffnung der Spargelsaison in Bruchhausen-Vilsen 

Projektwoche an der Grundschule Bücken

Projektwoche an der Grundschule Bücken

Die Neuheiten von der Peking Motor Show

Die Neuheiten von der Peking Motor Show

Meistgelesene Artikel

Rückrufaktion bei Aldi und Rewe wegen Salmonellen-Alarm: Diese Produkte sind betroffen

Rückrufaktion bei Aldi und Rewe wegen Salmonellen-Alarm: Diese Produkte sind betroffen

Ikea ruft Produkt zurück: Vor Benutzung wird dringend gewarnt

Ikea ruft Produkt zurück: Vor Benutzung wird dringend gewarnt

Verkaufsverbot für neues Hype-Produkt? Das sagt Aldi

Verkaufsverbot für neues Hype-Produkt? Das sagt Aldi

Ruhe vor den Nachbarn: Dieses neue High-Tech-Produkt gibt es bald bei Aldi

Ruhe vor den Nachbarn: Dieses neue High-Tech-Produkt gibt es bald bei Aldi

Kommentare